German English Russian Spanish

Fotogalerie

161023 BL1 r4Die Bundesliga bleibt spannend.Hohenems knöpft Jenbach in der vierten Runde mit einem 3:3 hochverdient einen Punkt ab. Falko Bindrich besiegt Liviu-Dieter Nisipeanu in einer Kurzpartie und der litauische GM Rozentalis gewinnt gegen Volokitin überzeugend in einem c3-Sizilianer. Ein Remis von Shirov bleibt die ganze Ausbeute für die Tiroler an den Spitzenbrettern. Uwe Bönsch und Dennis Wagner können für Jenbach noch ausgleichen. Den möglichen Sieg für Hohenems verpasst Dennis Breder gegen David Shengelia in einem Turmendspiel. Tabellenführer nach vier Runden sind nun punktegleich Feffernitz und Jenbach. Feffernitz gewinnt gegen Blackburne Nickelsdorf klar mit 4:2 und wäre ohne das Missgeschick seiner Slowenen in der ersten Runde wohl noch ohne Punkteverlust. Maria Saal besiegt Bregenz klar mit 4,5:1,5 und liegt einen Punkt hinter der Spitze am dritten Platz. St. Veit und Hohenems folgen mit je fünf Punkten. Bemerkenswert ist, dass die ersten vier Teams jeweils 14,5 Brettpunkte erzielt haben. Ottakring holt gestern gegen St. Veit mit einem 3:3 einen Punkt. Absam gegen Wulkaprodersdorf endet mit 4:2 und Götzis gegen St. Valentin endet mit 2,5:3,5 Überraschungssieg der Oberösterreicher. Gute Ergebnisse gelingen den jungen Österreichern. Dragnev holt für Ottakring zweieinhalb Punkte, Mesaros für Wulkaprodersdorf undgeschlagen drei Punkte. Beide erzielen dabei auch gute Eloleistungen. Nun folgt eine lange Pause. Das nächste Wochenende findet erst Ende März in St. Veit statt. (wk)
TurnierseiteErgebnisse bei Chess-ResultsTermine Bundesliga
Fotos in der ÖSB-Fotogalerie

Partner