German English Russian Spanish

Fotogalerie

150319 blZum ersten Mal seit langer Zeit spielten zwei Frauen gleichzeitig im Team einer 1. BL Mannschaft in der gleichen Runde. Pamhagen nutzte die Überschneidung des Austragungsortes der 1. BL und der Frauenbundesliga in Mayrhofen und brachte mit Lisa Hapala und Maria Horvath dieses Ereignis zustande. Genutzt hat dies den Burgenländern nicht. Gegen die starken Kärntner aus Feffernitz setze es trotzdem die Höchststrafe. An der Tabellenspitze hat Jenbach einen der letzten Stolpersteine überwunden und besiegt Vorjahresmeister Hohenems sicher mit 4½:1½. Maria Saal bezwang zwar Grieskirchen/Bad Schallerbach, hat aber nicht nur einen Mannschaftspunkt weniger am Konto, sondern schon zahlreiche Brettpunkte weniger auf der Habenseite und ist damit auf einen Totalversager der Tiroler angewiesen. Neuer Dritter in der Tabelle ist das Team aus Salzburg, die Wolfsberg besiegten und damit die Kärntner weiterhin in der Abstiegszone strudeln lassen. In der Frauenbundesliga gelang  dem Duo Novkovic und Mira ein Erfolg gegen das Damenteam Kopinits/Exler, womit auch die Verteidigung der Tabellenspitze gelungen ist und man damit dem Titelgewinn ganz nahe gekommen ist. Die Wulkaprodersdorfer, die Grazer Schachamazonen und Pamhagen liegen punktegleich auf den Plätzen 2 bis 4. Hier darf noch ein spannendes Finale um die Medaillen erwartet werden. (wk, Text/Foto: Manfred Mussnig)
Ergebnisse bei Chessresults: Bundesliga, Frauen-Bundesliga
Live-Übertragung: http://live.chess.at (Fr 14:00, Sa 12:00)

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport