German English Russian Spanish

Fotogalerie

161010 BL2 Mitte R1R3Die Bundesliga Mitte startete im Gösser Bräu Leoben in die neue Spielsaison. Eröffnet wurde das Spielwochenende am Freitagabend von unserem Präsidenten Prof. Kurt Jungwirth. Maria Saal setzt seinen Erfolgslauf der letzten Jahre an den 64 Feldern weiter fort und liegt mit einer maximalen Punkteausbeute an der Tabellenspitze. Gleisdorf gelang es ebenfalls alle Matchpunkte in Leoben einzufahren und liegt damit mit den Kärntnern gemeinsam in Front. Von den Aufsteigern wird nur Klagenfurt über den Saisonstart zufrieden sein. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden liegt man an dritter Stelle. Die Heimmannschaft Leoben und auch Gmunden liegen dagegen im hinteren Tabellendrittel. Auch dem Absteiger aus der 1. Bundesliga Sauwald gelang nur ein sehr bescheidener Start mit gerade einmal einem Mannschaftpunkt an den drei Tagen. Völlig punktelos ist neben Gmunden auch der Elofavorit aus Wolfsberg, der zum Start mit dem letzten Aufgebot kam. Drei individuelle Einzelerfolge erreichten die Spieler Ronald Frosch (Gleisdorf), Christoph Singer (Grieskirchen/Bad Schallerbach), und die beiden Maria Saaler Aljosa Tomazini und Jonny Ertl. Das beste Resultat am Spitzenbrett erzielte IM Herwig Pilaj von den Klagenfurtern, der ebenso wie GM Adam Horvath von Gleisdorf nur ein Remis abgab. Die Liga wird mit den „regionalen Runden“ Mitte November in Fürstenfeld, Wolfsberg und Taufkirchen fortgesetzt. (wk, Bericht: Manfred Mussnig, Fotos: Karl-Heinz Schein) 
Bundesliga MitteErgebnisse bei Chess-ResultsTerminplan Bundesliga (PDF)
Fotos in der ÖSB Fotogalerie

Partner