German English Russian Spanish

Fotogalerie

Am vergangenen Samstag fand die 9. Runde der 2. Bundesliga Ost statt. An der Spitze bleibt die Situation unverändert, da alle drei Teams (ASVÖ Pamhagen, Blackburne Nickelsdorf und tschaturanga) 4:2 gewinnen konnten. Für Spannung in den letzten beiden Runden ist gesorgt, da bei tschaturanga noch beide direkten Duelle ausstehen. Im Abstiegskampf hat der SV Stockerau ein kräftiges Lebenszeichen - mit einem überraschenden Sieg gegen die Austria - von sich gegeben. Aber auch der SK Advisory Invest Baden konnte mit einem 3:3 gegen Mattersburg punkten. Auch im Abstiegskampf stehen mit ASVOE VHS Poechlarn gegen SK Purbach und SV Stockerau gegen SK Advisory Invest Baden noch zwei direkte Begegnungen auf dem Programm. Da es jedoch keinen Absteiger aus der 1. Bundesliga gibt, werden heuer nur zwei Abstiegsplätze ausgespielt. Die beiden letzten Runden finden am 9. und 10. April in Wien (Haus des Schachsports) statt. (wk, Text/Info: Christian Fleischhacker)
2. Bundesliga Ost: TurnierseiteErgebnisse/Paarungen bei Chess-Results

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport