German English Russian Spanish

Fotogalerie

SIR Bernhard ist und bleibt das dominierende Team der 2. Bundesliga-West. Kantersiege gab es in Bregenz zwar keine, es genügte aber auch so. Zillertal, mit zwei Matchpunkten Rückstand das Team, dass den Salzburgern am ehesten noch ein Bein stellen hätte können, glaubte offenbar selbst nicht mehr an ein mögliches Drehen der Meisterschaft und ließ all ihre Legionäre zu Hause. Gegen Götzis reichte dies noch für einen knappen Sieg, gegen den Titelaspiranten war so aber nichts zu holen. Mit 4 Match- und 8 Brettpunkten Vorsprung auf das zweite Hohenemser Team liegen die Salzburger nun in Führung, Titel ist praktisch sicher. Mit ebenfalls zwei Matchsiegen stieß Hohenems 2 auf den zweiten Tabellenrang vor. Um Silber und Bronze werden in den Schlussrunden auch Zillertal und Bregenz kämpfen. Im Mittelfeld, aber noch nicht endgültig gesichert, sind Kufstein/Wörgl, Schwaz, Schwarzach, ASK Salzburg und Ranshofen. Mozart Salzburg gab mit einem Sieg und einem Unentschieden in Bregenz ein kräftiges Lebenszeichen, für den Klassenerhalt könnte es aber bereits zu spät sein. In sehr prekärer Lage befinden sich auch Rochade Rum und der SC Götzis. Die Schlussrunden finden vom 8. - 10. März 2013 im Hotel Servus Europa am Walserberg statt. (wk, Info/Text/Foto: R. Kuntner)
2. Bundesliga West bei Chess-Results (Tabellen, Statistiken, Partien)
http://www.schachbundesliga.at

Partner