German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Frauen

161128 gp frauen r8Der Kampf um den Gesamtsieg im Grand Prix und das damit verbundene WM-Ticket spitzt sich zu. Drei Runden vor Schluss des fünften und letzten Grand Prix Turniers in Khanty-Mansiysk führt ein Quartett bestehend aus Khademalsharieh (IRI), Batsiashvili (GEO), Ju (CHN) und Kosteniuk (RUS) einen halben Punkte vor Zhukova (UKR) und Gunina (RUS). Girya (RUS) und Harika (IND) folgen mit einem weiteren halben Punkt Rückstand. Die ersten Acht trennt somit ein einziger Punkt. Im Kampf um den Platz im nächsten WM Match bekommt Ju in der achten Runde einen kampflosen Punkt, da Skripchenko kurzfristig erkrankt. Die Entscheidung muss aber nach dem heuten Ruhetag in den kommenden drei Runden fallen. Besonders spannend ist, dass Kosteniuk, Gunina und Harika noch gegeneinander spielen. Alle drei müssen das Turnier gewinnen, wollen sie am Ende ganz vorne sein. Ju, ihr könnte sogar ein vierter oder fünfter Platz reichen, hat mit Khademalsharieh und Batsiashvili noch gegen zwei Spielerinnen aus der Spitzengruppe zu spielen. Alles ist noch möglich. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite (mit Live-Übertragung und Live-Kommentierung)

161123 gp frauen r4Die Georgierin Nino Batsiashvili startet mit drei Siegen in Serie perfekt in das Frauen Grand Prix Turnier in Khanty-Mansiysk. In der vierten Runde scheitert Batsiashvili dann aber mit Schwarz an der Russin Valentina Gunina, die mit diesem Sieg ebenso zur Georgierin aufschließen kann wie ihre Landesfrau Olga Girya nach ihrem Erfolg gegen Lela Javakhishvili. Dieses Trio führt nach vier Runden mit jeweils drei Punkten das Feld an. Die Chinesin Wenjun Ju liegt einen halben Punkt dahinter am derzeit fünften Platz. Vor ihr ist punktegleich Sarasadat Khademalsharieh aus dem Iran. Dronavali Harika und Alexandra Kosteniuk mussten bereits eine Niederlage gegen Batsiashvili hinnehmen und halten bei je zwei Punkten. Beide brauchen wie Gunina aber den Turniersieg um noch eine Chance auf das WM-Ticket zu haben. Die Favoritin darauf ist weiter Wenjun Ju. Ihr könnte schon ein vierter oder fünfter Platz reichen. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite (mit Live-Übertragung und Live-Kommentierung)

160714 GP wDas Frauen Grand Prix Turnier in Chengdu, es ist das vierte von fünf der aktuellen Serie, bringt einen indischen Doppelsieg durch Dronavalli Harika und Humpy Koneru. Den dritten Platz teilen die Lokalmatadorin Wenjun Ju, Antoaneta Stefanova und Anna Muzychuk. Nach dem Sieg im direkten Duell gegen Koneru in der siebenten Runde sah es nach einem alleinigen Sieg von Harika aus, nach dem Koneru in der neunten Runde auch noch Anna Muzychuk unterlegen war. Zwei Siege in den Schlussrunden gegen Mariya Muzychuk und Antoaneta Stefanova bringen der Weltranglisten-Zweiten aber doch noch den geteilten Sieg. Enttäuschend verläuft das Turnier für die Schwedin Pia Carmling. Sie findet sich am ungewohnten letzten Platz wieder. In der Gesamtwertung führt Koneru nach vier Turnieren mit 335 Punkten vor Wenjun Ju mit 253,5. Der Ausgang bleibt offen. Wenjun Ju könnte beim letzten Turnier mit einem vierten Platz Koneru überholen, da die Inderin nur mehr in der Rolle der Zuschauerin ist. Chancen auf den Gesamtsieg haben auch noch Gunina (205), Kosteniuk (195) und Harika (190). Sie bräuchten dafür aber beim letzten Turnier in Khanty-Mansyisk die 160 Punkte, die es für einen Sieg gibt. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Grand Prix Wertung (Wikipedia)

161120 grandprix frauenDie fünfte und letzte Station des Frauen Grand-Prix 2015/2016 begann gestern in Khanty-Mansiysk. Die Siegerin der Serie erwirbt das Recht die im Februar 2017 im World Cup gekürte Weltmeisterin zu einem Match zu fordern. In der Gesamtwertung führt Humpy Koneru (Indien) mit 335 Punkten vor Wenjun Ju (China) mit 253,5 Punkten. Humpy hat ihre drei von fünf Turnieren aber bereits gespielt und muss jetzt zusehen ob es Ju mit einem guten Resultat gelingt sie noch zu überholen. Ein ungeteilter Sieg in Khanty-Mansyisk bringt 160 Punkte. Der Chinesin könnte bei günstigem Verlauf auch schon ein Vierter oder Fünfter Platz reichen. Theoretische Chancen die neue WM-Herausforderin zu werden haben auch noch Valentina Gunina (RUS), Alexandra Kosteniuk (RUS) und Dronavalli Harika (IND). Gunina reicht ein ungeteilter zweiter Platz um mit Humpy gleichzuziehen. Kosteniuk und Harika müssen das Turnier aber unbedingt gewinnen um noch Erste zu werden, hängen aber selbst dann vom Resultat von Ju ab. Der Auftakt lief von diesem Quartett für Gunina am Besten. Sie ist eine von drei Siegerinnen der ersten Runde. Gunina setzt sich in der Zeitnotphase noch gegen Lela Javakhishvili (GEO) durch, nachdem es zuvor lange nach einem Remis ausgesehen hatte. Kosteniuk remisiert mit Schwarz gegen Skripchenko rasch mit einer Zugwiederholung. Harika kommt ebenso mit Schwarz gegen Sarasadat Khademalsharieh (IRN) ebenso nur zur Punkteteilung wie Ju gegen Natalia Zhukova (UKR). Siege gelingen noch im Duell der Georgierinnen Nino Batsiashvili gegen Bela Khotenashvili sowie im Duell der Russinnen Olga Girya mit Schwarz gegen Natalija Pogonina. Die Runden beginnen um 15:00 Ortszeit, das ist 11:00 MEZ. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite (mit Live-Übertragung und Kommentierung)

160708 GP FrauenVom 1. bis 15. Juli findet in Chengdu, China, das vierte von fünf Turnieren des Frauen Grand Prix statt. Nach fünf Runden führt die Inderin Humpy Koneru mit vier Punkten vor der Lokalmatadorin Wenjun Ju und Dronavali Harika, der zweiten Inderin im Feld, mit je 3,5 Punkten. Die Bulgarin Antoaneta Stefanove ist wie die ersten Drei bisher ungeschlagen und folgt mit drei Punkten. Nicht vorhersehbar sind die Chancen der Top Spielerinnen in der Gesamtwertung. Derzeit führt Valentina Gunina mit 205 Punkten aus zwei Turnieren, wobei sie den vergangenen Grand Prix in Batumi gewinnen konnte. Die erste Station in Monte Carlo hatte noch Yifan Hou am ersten Platz gesehen, allerdings hat sich die Weltmeisterin danach aus dem Zyklus zurückgezogen und wird ihren Titel nun kampflos verlieren. Gute Chancen in der Gesamtwertung könnte Wenjung Ju mit ihrem Sieg in Teheran haben. Chengdu ist erst ihr zweites Turnier. Humpy Koneru hat einen geteilten zweiten Platz aus Monte Carlo in der Wertung, aber nur ein mittelmäßiges Resultat aus Teheran. Wer auch immer die Gesamtwertung des Grand Prix gewinnen wird spielt dann in einem Match gegen die World Cup Siegerin um den WM-Titel. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite

Partner