German English Russian Spanish

Fotogalerie

170414 em w r3Die Georgierin Nana Dzagnidze ist nach drei Runden der Frauen EM in Riga als einzige Spielerin ohne Punkteverlust. Dzagnidze konnte gestern mit einem Schwarzsieg gegen die Ungarin Petra Papp in einer französischen Verteidigung ihre weiße Weste behalten und die alleinige Führung übernehmen, da in ihrer unmittelbaren Umgebung alle Spielerinnen die Punkte teilten, darunter am Spitzenbrett die Ex-Weltmeisterin Mariya Muzychuk gegen die Deutschlands Sarah Hoolt. Ihre elofavorisierte Schwester Anna kam in der dritten Runde zueinem Sieg gegen Olga Badelka, gab aber in der zweiten Runde gegen die Französin Sophie Milliet einen halben Punkt ab. Aus österreichischer Sicht kam Elisabeth Hapala in der zweiten Runde gegen Natalja Mieze (LAT) zu einem ersten Sieg. In der dritten setzte es für Hapala gegen Anastasia Travkina (RUS) eine zweite Niederlage. Veronika Exler konnte gestern gegen die Griechin Maria Kouvatsou eine schwierige Stellung remis halten. Tags davor musste Exler aber gegen Stavroula Tsolakidou, eine weitere Griechin, eine Null in der Turniertabelle hinnehmen. Heute trifft Exler auf die Türkin Gundogan, Hapala spielt gegen die Tschechin Joanna Worek. Die Runde beginnt um 14:00 MEZ. (wk, Foto: Turnierseite)
Ergebnisse bei Chess-Results

Turnierseite (mit Live Übertragung und Kommentierung), ECU

Partner