German English Russian Spanish

Fotogalerie

180419 EM wDie Russin Valentina Gunina sichert sich mit zwei Remisen in den Schlussrunden gegen Pähtz und Atalik den Sieg bei den Europameisterschaften der Frauen im slowakischen Vysoke Tatry. Gunina bleibt mit sieben Siegen bei vier Remisen ungeschlagen und hat am Ende einen Punkt Vorsprung auf sieben Spielerinnen mit je acht Punkten. Dank der besseren Zweitwertung gewinnt Nana Dzagnidze (GEO) die Silbermedaille, Anna Ushenina (UKR) sichert sich Bronze vor Atalik, Stefanova, Pähtz, Kulon und Shuvalova. Die ersten Vierzehn qualifizieren sich zudem für den nächsten World Cup. Das sind neben den bereits genannten noch Goryachkina, Mammadzada, Osmak, Javakhishvili, Szczepkowska und Maryia Muzychuk. Die Österreicherinnen spielen im Rahmen ihrer Erwartung. Regina Theissl-Pokorna und Elisabeth Hapala gelingen noch abschließende Siege, wobei der 12-Züge Schwarzsieg von Hapala Einzug in diverse Taktiksammlungen und Eröffnungsfallen finden könnten. Denise Trippold und Annika Fröwis lassen das Turnier mit Remisen ausklingen. Das beste Ergebnis erzielt Pokorna mit sechs Punkten am 63. Rang von 144 Spielerinnen aus 30 Nationen. (wk, Foto: Turnierseite)
TurnierseiteErgebnisse bei Chess-ResultsECU

Partner






Logo NADA 2018 300px