German English Russian Spanish

Fotogalerie

161203 gp frauen r11Die Chinesin Wenjun Ju gewinnt mit einem starken Finish das letzte Grand Prix Turnier in Khanty-Mansiysk mit 7,5 Punkten vor der Georgierin Nino Batsiashvili (6,5) sowie Valentina Gunina, Sarasadat Khademalsharieh, Dronavali Harika, Olga Girya und Alexandra Kosteniuk (alle 6). Die Trendwende für Ju folgte nach einem eher verhaltenen Start in der achten Runde mit einem kampflosen Sieg gegen die erkrankte Almira Skripchenko. Danach spielt die Chinesin befreit auf und besiegt die beiden starken Außenseiterin Khademalsharieh und Batsiashvili in direkten Duellen um den Turniersieg. In der Schlussrunde reichte ihr ein Remis gegen Pogonina um die 160 Punkte für die Gesamtwertung zu bekommen. Ju gewann zuvor das zweite Grand Prix Turnier in Teheran und holte in Chengdu einen einen geteilten dritten Platz. In der Gesamtwertung sichert sich Ju mit 413,3 Punkten überlegen den ersten Platz vor Humpy Koneru (335) und Valentina Gunina (287). Ju erwirbt damit das Recht die im Februar 2017 im World Cup neu gekürte Weltmeisterin zu einem Match zu fordern. Die aktuelle Weltmeisterin Yifan Hou hat angekündigt ihren Titel nicht zu verteidigen. Sie setzt damit ein Zeichen gegen die ungleichen WM-Zyklen der Herren und Frauen. Die FIDE hat bisher alle Änderungsvorschläge abgelehnt. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

 

Partner