German English Russian Spanish

Fotogalerie

Pünklich zum 1. Juli hat Eloreferent Heinz Herzog die neuen österreichischen Elozahlen frei gegeben. Die Top-100 werden von Markus Ragger mit 2624 angeführt. Es folgen Shengelia, Kindermann, Stanec, Beim, Baumegger, Schreiner, Atlas, Klinger und Diermair. Insgesamt 20 Spieler haben Elo 2400 oder mehr, für die Top-100 braucht man derzeit die Elozahl von Robert Perhinig, 2258. Beste Dame ist Eva Moser mit 2420. In der Schnellschach-Eloliste führt ebenfalls Ragger mit 2647 vor Shengelia und Sommerbauer.

Publiziert sind auch alle FIDE Eloliste im Klassischen Schach, Schnellschach und Blitzschach. Carlsen führt die tratditionelle Liste mit 2877 vor Aronian (2805) und Grischuk (2795) an. Carlsen führt auch im Blitzschach mit 2948 vor Nakamura und Nepomniachtchi. Im Schnellschach fehlen dem dreifachen Weltmeister aber noch drei Punkte auf Caruana (2585). Markus Ragger ist mit 2680 die Nummer 64 im Schnellschach und mit 2651 die Nummer 87 im Blitzschach. Im klassischen Schach liegt Ragger mit 2639 auf Rang 104 der Weltrangliste. Eva Moser ist mit einer Elozahl von 2456 auf Rang 36 weiter in den Top-40. Im Schnellschach liegt Moser auf Rang 27 (2439) und im Blitzschach auf Rang 26 (2422). In der Nationenwertung ist Österreich mit einem Schnitt der Top-10 Spieler von 2494 auf Rang 44. Die Damen sind mit einem Schnitt von 2154 auf Rang 34. (wk)
FIDE Rating Server, AUT Elozahlen per 1.7.2014 (Chess-Results)

Partner