German English Russian Spanish

Fotogalerie

logo oesb 300pxÖsterreichs Nachwuchshoffnung Marc Morgunov wurde in der sechsten Runde der Jugend EM 2018 in Riga Ende August erwischt sein Mobiltelefon im Turnierareal versteckt und benutzt zu haben und hat damit gegen die "Anti-Cheating-Regeln" des Weltschachbundes verstoßen. Der ÖSB hat Morgunov sofort aus dem Turnier genommen und ein Verfahren vor dem Recht- und Berufungsausschuss eingeleitet und alle Partien von Morgunov aus dem Jahr 2018 zur Überprüfung an Ken Reagan gesandt. Reagan hat für die FIDE ein Programm entwickelt mit dem die Übereinstimmung der gespielten Züge mit Computerzügen verglichen werden kann. Er ist nicht der Meinung, das bei einer der Partien eine Computerhilfe in Anspruch genommen wurde. Die Verhandlung vor dem Rechts- und Berufungsausschuss fand bereits Mitte September statt und endete mit einer Sperre bis 30. April 2019 für alle elogewerteten Turniere in Österreich. Der Fall wurde vom Veranstalter aber auch an die ECU und FIDE weitergeleitet. Gespräche im Rahmen der Schach-Olympiade haben ergeben, dass sich die FIDE voraussichtlich dem bereits gefällten Urteil anschließen und die Sperre auf internationale Turniere ausdehnen wird. Wegen der FIDE-Wahlen sind derzeit die Kommissionen noch nicht neu besetzt. Eine schriftliche Stellungnahme bleibt daher noch abzuwarten. (wk)

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt