German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Info Verband

Am gestrigen Bundestag des ÖSB wurde Präsident Kurt Jungwirth mit großer Mehrheit von den neun Landesverbänden wiedergewählt. Hauptgrund für seine erneute Kandidatur und den Wahlvorschlag des LV Wien auf Wiederwahl des Präsidenten und seiner Vizepräsidenten Albert Baumberger, Gerhard Herndl, Johann Pöcksteiner und Robert Zsifkovits ist mit einem erfahrenen und bewährtem Team in die Endphase der Umsetzung des neuen Bundesgesetzes für Sport zu gehen und die Interessen des Schachsports bestmöglich zu vertreten. Neuer Finanzreferent ist Günter Vorreiter vom LV Salzburg. Er löst Johannes Duftner ab, der aus persönlichen Gründen für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung stand. Neu geschaffen wurde eine Kommission für Jugend- und Schulschach. Peter Jirovec, bereits seit der letzten Periode Schulschachreferent, wurde zum Vorsitzenden gewählt. Bestätigt als Vorsitzende wurden Harald Schneider-Zinner (Aus-/Fortbildung) und Johann Pöcksteiner (Marketing). Die Kommission für Leistungsspsort bleibt inklusive des Spitzenbereichs der Jugend "Chefsache". Einen neuen Vorsitzenden gibt es in der Technischen Kommission. Werner Stubenvoll übergibt den Vorsitz an Hans Stummer soll aber als einer der weltweit angesehendsten Schiedsrichter weiter seine Erfahrungen insbesondere in der Aus- und Fortbildung einbringen. Zuletzt war Stubenvolll Schiedsrichter beim Kandidatenturnier in London. Die Höhepunkte seiner Karriere sind die WM Kämpfe Anand gegen Kramnik 2008 in Bonn (Hautpschiedsrichter) und Anand gegen Topalov 2010 in Sofia. (wk)

Wie uns jetzt bekannt wurde hat Wien TV in seiner Sportsendung vom 2. Februar eine Reportage über den österreichischen Schachsport ausgestrahlt. Dieses Projekt konnte vom ÖSB mit Unterstützung des Sportministeriums im Rahmen der Schach-Olympiade 2012 in Istanbul verwirklicht werden. Kooperationspartner war die Firma PopUpMedia, gestaltender Redakteur Andreas Ubell. ÖSB Vizepräsident Johann Pöcksteiner hat das Projekt führend betreut. Der Schachbeitrag in der Sendung beginnt bei Minute 10:27 in der unten angeführten Sportsendung. (wk)
Zur Sportsendung vom 4.2.2013...

fiderating 07 Magnus Carlsen sprengt in der neuen Eloliste der FIDE mit einer Elozahl von 2861 die bisherige Bestmarke Kasparovs. Neue Nummer 2 ist Kramnik (2810) vor Aronian (2802). In den Top-10 sind weiters Radjabov, Caruana, Karjakin, Anand, Topalov, Nakamura und Mamedyarov. Beste Dame ist weiter Judit Polgar (2696) vor Hou (2603) und Koneru (2597). Eva Moser ist mit 2443 auf Rang 41. Österreichs Damen sind in der Nationenwertung mit einem Schnitt von 2143 auf Rang 34, die "Herren" mit 2489 auf Rang 41. Markus Ragger ist mit 2655 auf Rang 90 und damit weiter in den Top-100. Erschienen sind am 1. Jänner auch die nationalen Elozahlen. (wk)
FIDE Elozahlen siehe FIDE Rating Server
ÖSB Elozahlen siehe Chess-Results - Elozahlen

Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) wählt heuer das Thema Sportsponsoring als Jahresschwerpunkt. Das ehrgeizige Ziel: Den österreichischen Sport sowie Sportvereine verstärkt als attraktive Plattform für Sponsoringaktivitäten zu positionieren. Dem Sponsoring-Barometer Österreich (2010/2011) zufolge spielt Sportsponsoring in Österreich mit einem Volumen von insgesamt 300 Mio. € eine wichtige Rolle. Der österreichische Sport bietet ein großes, derzeit noch oftungenütztes Potenzial. Dies bezieht sich sowohl auf viele Sportarten bzw. Fachverbände der BSO als beispielsweise auch auf den Breiten- und Gesundheitssportbereich, Jugend- und Nachwuchsarbeit. Für das BSO-Jahr des Sponsorings 2013 werden daher verschiedene Maßnahmen geplant. Als erster Schritt wird eine umfassende Datenerhebung zum Thema Sponsoring in Sportvereinen in Form einer Online Umfrage durchgeführt. Diese soll helfen, das Potenzial jener Bereiche des Sports, in denen derzeit eher wenige oder gar keine Sponsoringaktivitäten stattfinden, zueruieren. Außerdem sollen Chancen und Risiken analysiert werden, welche sich durch Größe, Organisationsweise sowie Sportart ergeben. Die Umfrage wird von SportsEconAustria betreut. Alle Vereine, Landes- und Fachverbände sind gebeten an der Umfrage teilzunehmen. Die Teilnahme ist bis inkl. 31. Jänner 2013 möglich.

Das ist der Link zur Umfrage: www.spea.at/sportsponsoring

SCHACH ARTIKEL

2004/11 Schach-Marathon
Erfolgreich abgeschlossen hat der ÖSB seinen Schachmarathon um die Anerkennung als Sport. Kurt Jungwirth verrät alle Details dieses langen Weges Weges ...
=>

2001/08 Schach ist Sport
Darüber besteht längst kein Zweifel. Dennoch muss der ÖSB seit Jahren um die Anerkennung kämpfen ...

=> Facts

=> Details

2001/06 Weltrekord im Dauerschach
Im Guniness Buch der Rekorde landeten Vater und Sohn Frosch mit ihrem 24-Stunden Weltrekord im Dauerschach.

=> Bericht

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt