German English Russian Spanish

Fotogalerie

Nach Meldungen der norwegischen Presse steckt die Schacholympiade in Tromsö in Geldnöten. Angeblich fehlen fast zwei Millionen Euro im Budget. Grund für diese Entwicklung ist die gewaltige Zahl von 180 Nationen, die Teams gemeldet haben. Der Kalkutlation der Veranstalter liegt nach den bisherigen Erfahrungen "nur" eine Zahl von 150 Nationen zugrunde. Da der Veranstalter für alle Teams die Aufenthaltskosten zu tragen hat, ist dies natürlich ein gewaltiger Brocken. Die derzeitigen Spekulationen sind höchst unerfreulich, soll die Olympiade doch schon in zweieinhalb Monaten beginnen. Bis 1. Juni sind verpflichtend bereits die Spielernamen bekannt zu geben.
(wk, Foto: ChessBase)
FIDE Meldung

Partner