German English Russian Spanish

Fotogalerie

160430 US Blitz ChallengeZwei Tage nach den US-Meisterschaften gab es am Donnerstag und Freitag mit der "Ultimate Blitz Challenge" ein weiteres Highglight in St. Louis. Garry Kasparow und die ersten Drei der Meisterschaft - Caruana, Nakamura, So - spielten insgesamt 18 Runden Blitzschach gegeneinander. Die große Frage für die Schachfans in aller Welt war natürlich ob Kasparov elf Jahre nach seinem Rücktritt noch immer mit drei Spieler aus den Top-10 der Welt mithalten kann. Um es vorwegzunehmen, er konnte. Insbesondere am ersten Tag setzt Kasparov sogar die spielerischen Akzente und hätte er gegen So nicht zwei Springer stehen lassen hätte er die Tageswertung sogar gewonnen. Die Partie des Turniers gelingt aber Wesley So gegen Kasparow in der ersten Runde des zweiten Spieltages. Im romantischen Stil eines Paul Morphy opfert So erst zwei Bauern, dann einen Springer und schließlich einen Turm. Am Ende setzt sich mit Hikaru Nakamura doch der Favorit durch. Gegen Kasparov verliert er aber insgesamt mit 2,5:3,5. Das ist insofern bemerkenswert als Nakamura gemeinsam mit Carlsen als der beste Blitzspieler der Welt gilt. Den zweiten Platz sichert sich So mit 10 Punkten knapp vor Kasparov mit 9,5. Abgeschlagen mit 5,5 Punkte wird der neue US-Champion Fabiano Caruana zwei Tage nach seinem großen Triumph nur Vierter und Letzter. Die Live-Übertragung mit Kommentaren von Yasser Seirawan, Jennifer Shahade und Maurice Ashley wird nach Angaben der Veranstalter von mehr als 100.00 Schachfans aus aller Welt an jedem der beiden Tage verfolgt und zeigt eindrucksvoll die Attraktivität der "schnellen Disziplinen" im Schach. Weitere Events dieser Art sollten folgen. Den nächsten gibt es im Rahmen der Grand Chess Tour bereits im Juni in Paris. Die Live Übertragung des zweiten Spieltags ist auf der Turnierseite noch archiviert. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite, Alle Partien (PGN)

Partner