German English Russian Spanish

Fotogalerie

170302 aeroflotDer Russe Vladimir Fedoseev gewinnt das Aeroflot 2017 in Moskau mit sieben Punkten aus neun Partien vor seinem Landsmann Evgeniy Najer, dem Weißrussen Vladislav Kovalev und Nikita Vitiugov, einem weiteren Russen (alle 6,5). Der Chinese Yangyi Yu, er führte mit 2738 die Setzliste an, musste sich mit sechs Punkten und Rang 10 zufrieden geben. Am Start waren im A-Turnier 98 Spieler aus 28 Nationen, darunter 73 Großmeister. Österreichs Andreas Diermair ging als Nummer 25 in das B-Turnier. Diermair blieb ungeschlagen und konnte gegen Gevorgyan (2324), Esenov (2302) und Dvalishvili (2420) drei Partien gewinnen. In den beiden Schlussrunden konnte er gegen die GM´s Sivuk (2520) und Levin (2506) remisieren. Am Ende landete Diermair mit sechs Punkten am 9. Platz bei einer Performance von 2523. Sieger in der B-Gruppe wurde der Franzose Gabriel Battaglini mit sieben Punkten vor dem Trio Lugovskoy, Kazakovskiy und Abhishek (alle 6,5). (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner