German English Russian Spanish

Fotogalerie

170717 dortmundVom 15. bis 23. Juli findet in Dortmund das Sparkassen Chess Meeting 2017 statt. Im "Kramnik Turnier", das nach dem 10-fachen Dortmundsieger benannt ist, führt nach zwei Runden mit Deutschlands Hoffnung Matthias Blübaum der eloschwächste Spieler das Feld an. Blübaum remisiert in der ersten Runde gegen seinen deutschen Teamkollegen Nisipeanu mit Schwarz und besiegt gestern Vladimir Fedoseev in sehenswertem Angriffsstil. Fedoseev seinerseits gelang zum Auftakt mit Schwarz gegen Vladimir Kramnik die Sensation. In der Abtauschvariante der Caro Kann Verteidigung findet der Russe einen interessanten Plan. Kramnik setzt dann mit einem Figurenopfer alles auf eine Karte, bekommt aber keine ausreichende Kompensation. Stark spielt auch der Pole Radoslaw Wojtaszek. Er verpasst zwar gegen Titelverteidiger Maxime Vachier-Lagrave eine Gewinnstellung, besiegt dann aber den Chinesen Yue Wang und teilt mit Blübaum die Führung. Heute ist im "Kramnik-Turnier" ein Ruhetag, die dritte Runde folgt morgen um 15:00 Uhr. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite

Partner