German English Russian Spanish

Fotogalerie

190428 grenkeMagnus Carlsen scheint beim Grenke Chess-Classic nicht zu bremsen zu sein. In der siebenten Runde gewinnt der Weltmeister gegen Levon Aronian seine vierte Partie in beeindruckendem Stil. In der Eröffnung gleicht Aronian zwar aus, aber seine Stellung ist schwerer zu spielen. Er verbraucht viel Zeit, findet aber keinen guten Plan. Carlsen kann als Erster der Runde die Partie siegreich beenden. Aus der Gruppe der sechs punktegleichen Verfolger gelingt nur Fabiano Caruana gegen Arkadij Naiditsch in 33 Zügen ein Sieg und mit einem Punkt Rückstand wahrt er seine Chance auf den Turniersieg. Die Überraschung der Runde ist der Schwarzsieg von Georg Meier gegen Vishy Anand. Anand war nach der Papierform der klare Favorit, findet aber gegen die Rubinstein-Verteidigung des Deutschen kein Rezept. Immerhin gelingt es ihm eine schwierige Stellung zu stabilisieren, aber genau da passiert Anand ein Versehen, das die Partie doch noch verliert. Ein schöner Erfolg ist auch die Punkteteilung für Vincent Keymar gegen Peter Svidler. Eine Teilung der Punkte gibt es auch zwischen Maxime Vachier-Lagrave und Francisco Vallejo Pons. Heute kommt es im Fernduell um den Titel ab 15:00 Uhr zu den Partien Meier-Caruana und Svidler-Carlsen. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite: 
GRENKE Chess Classic,Ergebnisse bei Chess-Results

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt