German English Russian Spanish

Fotogalerie

190429 grenkeIn der vorletzten Runde der Grenke Chess Classic wahrt Fabiano Caruana mit einem Schwarzsieg gegen Lokalmatodor Georg Meier seine Chance auf den Turniersieg. Es bleibt ihm aber nur eine kleine Chance. Denn Magnus Carlsen gelingt gegen Peter Svidler erneut ein überzeugender Sieg. Svidler vermeidet mit 3.Sc3 einen Sweschnikov Sizilianer vermag Carlsen aber keine Probleme zu stellen. Im Gegenteil. Carlsen erlangt mit einem kleinen Trick, den Svidler offenbar übersehen hat, eine überlegene Stellung. Dier siebenfache russische Meister beweist Humor und lässt sich in aussichtsloser Stellung hübsch Matt setzen. Ein Sieg gelang gestern auch Maxime Vachier-Lagrave gegen Vincent Keymar. Er festigt hinter Carlsen (6,5) und Caruana (5,5) mit fünf Punkten den dritten Platz und hat einen Punkt Vorsprung auf Svidler, Anand, Naiditsch und Aronian. Im Duell der Verlierer des Vortags trennten sich Aronian und Anand ebenso mit einem Remis wie Vallejo Pons und Naiditsch. Heute reicht Carlsen bereits ein Remis gegen Vachier-Lagrave zum Turniersieg. Caruana muss gegen Aronian unbedingt gewinnen und auf eine Niederlage des Weltmeisters hoffen. Die Schlussrunde beginnt um 15:00 Uhr. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite: 
GRENKE Chess Classic,Ergebnisse bei Chess-Results

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt