German English Russian Spanish

Fotogalerie

171211 GER BL RaggerMarkus Ragger punktet am vergangenen Wochende mit der SG Solingen zweimal voll und liegt mit seinem Team ohne Punkteverlust knapp hinter Titelverteidiger OSG Baden-Baden am zweiten Platz. Am Samstag besiegt Ragger im Match gegen den Hamburger SK Niklas Huschenbeth mit Schwarz, am Sonntag folgt ein überzeugender Sieg mit Weiß gegen Benedict Krause. Solingen gewinnt gegen Hamburg mit 5,5:2,5 und gegen SK Norderstedt mit 7:1. Eine Sensation gelingt Valentin Dragnev mit Bayern München gegen den SV 1930 Hockenheim. Die Bayern holen mit 4,5:3,5 beide Punkte, Dragnev trägt mit seinem Sieg gegen Dennis Wagner entscheidend zur Sensation bei. Tags davor gab es mit einem 4:4 gegen SV 1920 Hofheim einen weiteren Punktegewinn. Dragnev verliert allerdings am Spitzenbrett gegen Andrei Volokitin. Peter Schreiner gewinnt beim 6:2 seines SF Berlin 1903 gegen SG Speyer-Schwegenheim seine Partie gegen Simon Commercon. Tags darauf hat Schreiner gegen die OSG Baden-Baden mit Alexei Shirov einen großen Gegner. Schreiner opfert ambitioniert einen Bauern, macht dann aber zu viele Damenzüge. Das geht gegen einen Taktiker wie Shirov selten gut, Schreiners König verendet auf d1, Berlin verliert 1,5:6,5. In der Tabelle liegt Berlin nach sechs Runden mit sechs Punkten im Mittelfeld. Die Bayern haben mit vier Punkten die Abstiegszone verlassen und liegen am 12. Platz. (wk, Foto: ChessBase)
Website Deutsche Bundesliga

Partner