German English Russian Spanish

Fotogalerie

180204 BL GER DragnevEine Sensation gelingt Valentin Dragenv in der deutschen Schachbundesliga. In der 7. Runde besiegt der Wiener am Spitzenbrett von Bayern München im Match gegen Schwäbisch-Hall mit Maxim Rodhstein (2695) ein großes Kaliber. Tags darauf gelingt im Duell der Nachwuchshoffnungen von Deutschland und Österreich ein Remis gegen Matthias Bluebaum (2695). Dragnev hält nun bei einer Performance von 2641 und zeigt nach dem guten Resultat in Gibralter weiteren Aufwärtstrend. Bayern München hilft das aber wenig. Beide Matches gehen klar verloren. Einen ersten Punkteverlust muss Markus Ragger mit Solingen gegen Werder Bremen hinnehmen. Ragger verliert gegen den russischen Jungstar Daniil Dubov. Heute revanchiert sich Österreichs Nummer Eins mit einem Sieg gegen Patrick Zelbel. Solingen überfährt Mühlheim mit 6,5:1,5 und bleibt mit 15 Punkten aus acht Runden erster Verfolger von Baden-Baden. Sieg und Niederlage gibt es an diesem Wochenende für Peter Schreiner mit seinem SF Berlin. Schreiner remisiert gegen Vladimir Gurevich (2475) und Rainer Buhmann (2597). Berlin liegt mit vier Siegen und vier Niederlagen im Mittelfeld. Zwei Remisen erzielt auch Stefan Kindermann für MSA Zugzwang 82 gegen Georg Meier (2649) und Viktor Laznicka (2664). Zugzwang liegt mit drei Punkten am vorletzten Platz und kämpft wie Bayern München gegen den Abstieg. (wk, Foto: Website Schachbundesliga)
Deutsche Schachbundesliga

Partner