German English Russian Spanish

Fotogalerie

190129 kramnikWladimir Borissowitsch Kramnik, der 14. Weltmeister der Schachgeschichte, hat heute in Wijk aan Zee seinen Rücktritt vom aktiven Schach bekannt gegeben. In seiner Erklärung meint Kramnik, "er habe diese Entscheidung schon vor Monaten getroffen und jetzt nach seinem letzten Turnier, dem Tata Steel, wäre es Zeit sie bekannt zu geben". Kramnik gilt als einer der besten Spieler aller Zeiten. Den WM-Titel hat er im Jahr 2000 keinem Geringeren als Garri Kasparow abgeknöpft. Er gewann das Match mit 8,5:6,5 und blieb dabei ungeschlagen. In diesem Match nutzte Kramnik als erster Weltklassespieler die "Berliner Mauer" in der spanischen Eröffnung, die seitdem eine wahre Blütezeit erlebt. Entthront wurde Kramnik erst 2007 in Mexiko von Vishy Anand. Kramnik feierte zudem viele weitere Erfolge. Er gewann mit Russland in den 90-ern dreimal die Schach-Olympiade, feierte 10 Siege bei den Dortmunder Schachtagen, gewann dreimal in Linares, zweimal das Tal-Memorial und 2011 auch die London Chess Classic. Zuletzt ist der von allen gefürchtete Postionsspieler zum unternehmungslustigen Schach seiner Jugend zurückgekehrt, konnte damit aber nicht mehr an die ganz großen Erfolge anschließen. Man merkte ihm an, dass die Ergebnisse nicht mehr im Vordergrund standen, sondern aufregendes und spannendes Schach. (wk, Foto: Tata Steel)
Bericht bei Tata Steel, Kramnik (Wikipedia)

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt