German English Russian Spanish

Fotogalerie

160325 WIMElisabeth Hapala ist die Frau der Stunde beim WIM Turnier in Frydek-Mistek. Die Niederösterreicherin legt nach ihrem Auftaktremis mit Schwarz gegen IM Eva Repkova (2320) einen Siegeslauf hin und gewinnt vier Partien in Serie, darunter in der zweiten Runde gegen die Elofavoritin Joanna Worek (2344). Hapala hält nach fünf Runden bei einer Performance von 2584 (!!) und führt in der Tabelle mit eineinhalb Punkten Vorsprung auf Repkova und Worek. Weniger gut ergeht es Veronika Exler. Nach ihrem Auftaktsieg gegen Martina Fuskova kann Exler einige gute Stellungen nicht nützen und verliert unglücklich drei Partien hintereinander. Ein Remis in der fünten Runde gegen Worek könnte aber durchaus eine Trendwende ankündigen. Im GM Turnier der Herren geht es enger zu. David Shengelia führt mit 3,5 Punkten vor Jan Krjci und Andreas Diermair (je 3). Valentin Dragnev startet mit eineinhalb Punkten aus zwei Partien gut, legt dann aber gegen Krejci, Diermair und Repka eine große Rochade hin. Eine GM-Norm muss auf das nächste Turnier verschoben werden. Chancen hat noch Andreas Diermair, allerdings braucht der Steirer dafür dreieinhalb Punkte aus den verbleibenden vier Partien. (wk)
Ergebnisse bei Chess-Results, Live-Übertragung: HTMLFLASH

Partner