German English Russian Spanish

Fotogalerie

160621 gct bruesselDie zweite Station der Grand Chess Tour sichert sich Weltmeister Magnus Carlsen mit Siegen auf allen Linien. Carlsen gewinnt wie berichtet den Schnellbewerb mit 12 Punkten aus 9 Partien (doppelte Punkte) vor Wesly So und auch den Blitzbewerb mit 11 Punkten aus 18 Partien vor Levon Aronian (19). Entscheidend war ein starker Auftritt des Weltmeisters am gestrigen zweiten Blitztag. Carlsen beginnt mit fünf Punkten aus sechs Partien. Erst in der siebenten Runde übertreibt er das Risiko gegen Anish Giri und verliert eine Partie. Sein Gesamtsieg stand zu diesem Zeitpunkt aber bereits fest. In der Gesamtwertung der Grand Chess Tour führt Carlsen mit einem zweiten Platz in Paris und seinem Sieg in Brüssel mit 23 Punkten vor den Amerikanern Hikaru Nakamura und Wesley So (je 17). Gut im Rennen sind auch noch Levon Aronian (14) und Maxime Vachier-Lagrave (13), insbesondere weil Carlsen wegen seines kommenden WM Matches gegen Karjakin in den noch folgenden Stationen der Grand Chess Tour in St. Louis und London fehlen wird. (wk, Foto: ChessBase)
Website Grand Chess TourWebsite Brüssel

Partner