German English Russian Spanish

Fotogalerie

1700626 GCT Paris TBMagnus Carlsen gewinnt die erste Station der Grand Chess Tour in Paris nach Stichkampf gegen Maxime Vachier-Lagrave. Zuvor hat der Franzose am zweiten Spieltag des Blitzturniers mit siebeneinhalb Punkten aus neun Partien groß aufgespielt und Carlsen in der Tabelle noch einholen können. Das Bliltzturnier gewann MVL überlegen mit 13 Punkten vor Nakamura und Caruana (je 11) sowie Karjakin und Carlsen (je 10). Carlsen hatte am zweiten Blitztag in den Runden 15-17 mit drei Niederlagen in Serie eine Schwächperiode, rettet sich aber mit einem Sieg gegen So doch noch in den Stichkampf, da MVL mit Schwarz gegen Grischuk remisiert. Im Stichkampf spielt Carlsen wieder seine alten Stärken aus und gewinnt mit 1,5:0,5, wobei er es sich in der zweiten Partie ein Zugwiederholung in besserer Stellung leisten konnte. Die Grand Chess Tour macht nur zwei Tage Pause. Weiter geht es mit der zweiten Station in Leuven, Belgien, bereits am Mittwoch. Am Programm steht wieder die Kombinaton aus Schnell- und Blitzschach. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite Grand Chess Tour Paris

Partner