German English Russian Spanish

Fotogalerie

170711 GP GenfTeimour Radjabov und Alexander Grischuk führen nach fünf von neun Runden das Feld beim FIDE Grand Prix in Genf an. Radjabov hat seinen beiden Auftaktsiegen drei blutleere Remisen gegen Aronian, Harikrishna und Mamedyarov folgen lassen. Das gab Grischuk die Chance gestern mit einem sehenswerten Schwarzsieg gegen Pavel Eljanov zum Tabellenführer aufzuschließen. Auf der Lauer liegen Aronian, Mamedyarov, Harikrishna und Svidler. Sie alle haben wie Radjabov und Grischuk noch keine Partie verloren, aber "nur" eine gewonnen. Ungeschlagen und sieglos sind Chao Li und Boris Gelfand. Sie teilen mit Adams, Eljanov, Giri, Jakovenko, Inarkiev und Nepomniachtchi die Plätze im Mittelfeld bei der 50%-Marke. Erste Siege gelangen gestern Inarkiev gegen Saleh Salem und Rapport gegen Hou. Die Chinesin liegt mit einem Punkt derzeit am letzten Platz. Heute ist in Genf Ruhetag. Die sechste Runde startet morgen um 14:00 Uhr. (wk, Foto: FIDE)
Website FIDE Grand PrixErgebnisse bei Chess-Results

Partner