German English Russian Spanish

Fotogalerie

190717 GP RigaAlexander Grischuk, Shakriyar Mamedyarov und Wesley So folgten heute mit Siegen im Tie-Break dem Franzosen Maxime Vachker-Lagrave ins Semifinale des Grand Prix in Riga. Jan-Krzysztof Duda verpasst in der ersten Schnellpartie eine gute Stellung und zahlt in der Zweiten den Preis dafür. Seine g4 Attacke wird von Mamedyarov eiskalt gekontert und wirft den Polen aus dem Bewerb. Alexander Grischuk spielt gegen Yu Yangyi seine bekannte Stärke im Rapid voll aus. Er gewinnt gleich die ersten Partie überzeugend und remisiert die Zweite nahezu problemlos. Eine enge Entscheidung brachte das Match zwischen Wesley So und Sergey Karjakin. Die Beiden neutralisierten sich bis zu den Blitzpartien, teils auch in Kurzpartien. Im Blitz opfert der Amerikaner in schlechter Stellung die Dame für zwei Figuren und zwei Bauern, hat aber den Vorteil der leichter spielbaren Stellung. Im Finish der Partie passiert Karjakin ein entscheidender Patzer. In der zweiten Blitzpartie scheint Karjakin nochmals ausgleichen zu können, doch dann übersieht der Russe ein Dauerschach und So ist mit 4,5:3,5 weiter. Im Semifinale trifft morgen ab 14:00 Uhr Vachier-Lagrave auf Grischuk und So auf Mamedyarov. (wk, Logo: FIDE)
TurnierseiteFIDE

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt