German English Russian Spanish

Fotogalerie

190421 grenkeMagnus Carlsen beginnt das Grenke Chess Classic in Karlsruhe wie er in Shamkir aufgehört hat, mit einem Sieg. Dieser vierte Sieg in Serie gelingt dem Weltmeister in einer siebenstündigen Marathonpartie gegen Deutschlands Hoffnung, den 14-jährigen Vincent Keymer. Alle andere Partien im Classic enden mit Remisen. Die zweite Runde beginnt heute um 15:00 Uhr.

Im Open werden an fünf Tage neun Runden gespielt. Zur "Halbzeit" führt der Serbe Aleksandar Indjic als einziger Spieler ohne Punkteverlust nach fünf Runden. Ihm folgen 25 Spieler mit viereinhalb Punkten. Insgesamt sind im A-Open 904 Spieler aus 49 Nationen am Start, in allen Gruppen sind es 1.992 aus 56 Ländern, davon 1.454 aus Deutschland. Österreich ist mit 21 Spielern vertreten, davon 14 im A-Open. Gut im Rennen liegen Christoph Menezes und Georg Kilgus mit je vier Punkten, dreieinhalb haben Valentin Dragnev, Georg Fröwis und Florian Mesaros. Nationalspielerin Anna-Christina Ragger hält wie Gunnar Schnepp bei drei Punkten. Die abschließenden vier Runden finden heute und morgen jeweils um 09:00 und 15:00 Uhr statt. (wk, Foto/Text: Turnierseite)

Turnierseite: GRENKE Chess ClassicGRENKE Chess Open, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt