German English Russian Spanish

Fotogalerie

160326 grenke opDas Grenke Chess Open im Kongresszentrum in Karlsruhe startet mit unfassbaren 957 Teinehmern in drei Gruppen. Es ist mit neun Runden in fünf Tagen wohl das härteste Turnier der Welt. Die Anforderungen an die Konzentration sind enorm. Gespielt wird eine Bedenkzeit mit zwei Stunden pro Spieler für 40 Züge und weitere 30 Minuten für den Rest der Partie. Da kann man schon mal zehn Stunden täglich am Brett sitzen. In der 566 Teilnehmer großen A-Gruppe führen nach drei Runden 26 Spieler mit je drei Punkten, darunter der Elofavorit Chao Li, er gewann heuer das Graz Open. und Alexei Shirov. Viele der Stars, am Start sind 26 Spieler mit einer Elozahl über 2600, mussten bereits Federn lassen. Am härtesten getroffen hat es Gata Kamsky mit einer Niederlage in der zweiten Runde gegen den jungen Franzosen Bilei Bellahcene. Markus Ragger konnte in der dritten Runden eine Gewinnstellung gegen Jona Lampert nicht ins Trockene bringen und gibt ein erstes Remis ab. Am Start sind neben Ragger aus österreichischer Sicht noch weitere elf Spieler, darunter Georg Fröwis, Robert Kreisl, Florian Schwabeneder, David Wertjanz und Bardhyl Uksini. Eine Live-Übertragung gibt es bei Schach.de oder Chess24. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

Partner