German English Russian Spanish

Fotogalerie

190401 us ch r11Das US-Schach blickt in eine rosige Zukunft. Im Frauenbewerb sichert sich die 17-jährige Jennifer Yu bei den US-Meisterschaften in St. Louis bereits in der Vorschlussrunde mit einem überzeugenden Sieg im direkten Duell gegen Anna Zatonski den Titel. Am Ende holt Yu zehn Punkte aus elf Partien (!!) und hält die weiteren Medaillengewinnerinnen Zatonskih und Tatev Abrahamyan mit zweieinhalb Punkten Vorsprung klar auf Distanz. Annie Wang, einem weiteren Talent, fehlt nur ein halber Punkt auf das Stockerl. Alle anderen Spielerinnen inklusive der siebenfachen Meisterin und Elofavoritin Irina Krush bleiben unter der 50%-Marke. Bei den Herren gehen nach spannendem Turnierverlauf Hikaru Nakamura, Leinier Dominguez und Fabiano Caruana punktegleich mit jeweils sieben Punkten in die Schlussrunde. Dominguez hat als Einziger Weiß gegen Gareev und scheint die besten Chancen zu haben. Caruana versucht mit Schwarz gegen Sam Shankland ein wenig außerhalb der Theorie den Gegner zu provozieren. Shankland steigt auf mögliche Verwicklungen nicht ein, Caruana muss rasch ins Remis einwilligen. Nakamura wählt mit Schwarz gegen Jeffery Xiong die Holländische Verteidigung und schafft im Gegensatz zu Caruana eine "all-in" Stellung aufzubauen. Er überspielt Xiong in der Folge überzeugend. Dominguez presst gegen Gareev mit der besseren Struktur, verpasst aber im entscheidenden Moment seine Chance auf einen Angriff. Gareev nutzt die Gunst der Stunde, opfert eine Figur für einen Freibauern auf der zweiten Reihe, der ihm das Remis sichert und Nakamura ohne Stichkampf zum US-Champion 2019 macht. Es ist sein vierter Titelgewinn nach 2009, 2012 und 2015. Caruana und Dominguez teilen den zweiten Platz. Die Sieger streifen ein Preisgeld von 50.000 US-Dollar (Nakamura) bwz. 25.000 (Yu) ein. Der Gesamtpreisfonds beträgt knapp 300.000 Dollar. Die USA hat mit Caruana, Nakamura, So und Dominguez jetzt vier Spieler in den Top-20 der Welt. Dazu kommt mit Sam Shankland ein weiterer 2700-er. Weitere fünf Spieler sind in den Top-100. Das ist für die nächste  Olypmiade "a scary team" wie Caruana im Interview mit Maurice Ashley meinte und "die US-Meisterschaften seien damit die stärksten der Welt." (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt