German English Russian Spanish

Fotogalerie

151211 london chess classic r7Die Ex-Weltmeister Anand und Topalov erleben bei den Chess Classics in London schwere Zeiten. Topalov musste gestern in der 7. Runde gegen Aronian seine bereits vierte Niederlage hinnehmen, Anand mit Weiß gegen Vachier-Lagrave seine dritte. Beide rutschen damit auch in der Live-Rating Liste nach hinten. In der Dezemberliste der FIDE folgt auf Carlsen mit Kramnik, Topalov und Anand noch die "alte Garde" vor der "jungen Meute". Mit heutigem Stand würde Topalov sieben Plätze und Anand fünf verlieren. Neuer Dritter wäre Levon Aronian. Magnus Carlsen presst gestern in einem Endspiel mit zwei Läufern gegen zwei Springer gegen Nakamura seinen ersten Sieg aus der Stellung. In London hat Vachier-Lagrave mit 4,5 Punkten aus sieben Partien die alleinige Führung übernommen. Es folgen Grischuk, Aronian, Carlsen und Giri (alle 4) sowie Caruana, Adams und Nakamura (alle 3,5). Anand (2,5) und Topalov (1,5) sind in der undankbaren Rolle der "Punktelieferanten". Die letzten beiden Runden versprechen viel Spannung um den Turniersieg und jenen in der Grand Chess Tour. Heute folgt die 7. Runde um 14:00 Uhr Ortszeit, das ist um 15:00 Uhr in Österreich. Eine Live-Übertragung mit Kommentaren von Daniel King und Jan Gustafsson gibt es auf der Turnierseite. ChessBase überträgt und kommentiert in Deutsch und Englisch auf www.schach.de. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Grand Chess Tour

Partner