German English Russian Spanish

Fotogalerie

170615 aronianLevon Aronian übernimmt beim Norway Chess, einem der stärksten Turniere aller Zeiten, mit zwei Siegen in den Runden sechs und sieben gegen Wladimir Kramnik und Sergej Karjakin die alleinige Führung. Beeindruckend ist vor allem wie er die Partien gewinnt. Aronian selbst bleibt bescheiden. Im Interview nach dem Sieg gegen Karjakin meint er: "Ich spiele nicht anders als sonst" und spricht damit eine große Weisheit des Sports gelassen aus. Selbst wenn man das gleiche macht, gewinnt man manchmal und manchmal eben nicht. Das bekommt diesmal Magnus Carlsen besonders schmerzlich zu spüren. Der Weltmeister brillierte noch beim Blitzturnier, in dem zum Auftakt die Farbverteilung ausgespielt wurde. Im Turnier klappt es aber nicht wie gewohnt. Gestern musste Carlsen gegen Kramnik eine zweite Niederlage einstecken und findet sich nun mit Vachier-Lagrave, der böse gegen Giri verliert, geteilt am Tabellenende. In der Weltrangliste schiebt sich das Feld zusammen. Die Live-Rating-Liste zeigte gestern sechs Spieler über 2800, wobei diese nur mehr durch 18 Punkte getrennt sind. Carlsens Vorsprung beträgt nur mehr sechs Punkte auf Kramnik. Die achte Runde beginnt heute um 16:00 Uhr MEZ. Die Videokommentare von Daniel King gibt es auf seinem Youtube Channel Powerplay.  (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite Norway Chess

Partner