German English Russian Spanish

Fotogalerie

190606 norwaychessMagnus Carlsen scheint in Norwegen seinen Erfolgslauf fortzusetzen. Allerdings wackelt der Weltmeister in der zweiten Runde gegen Levon Aronian gewaltig. Die Nummer Eins aus Armenien hatte Carlsen schon im Blitzturnier geschlagen und war auch in der Standardpartie mit einem Mehrbauern klar auf Siegeskurs. Carlsen rettet sich aber und gewinnt dann wie schon in der ersten Runde gegen Anand die Armageddon Partie. Das bringt ihm jeweils eineinhalb Punkte für die Turniertabelle, während sich die Verlierer nach dem neuen Wertungssystem mit einem halben begnügen müssen. Gestern legte Carlsen gegen Alexander Grischuk nach und holt sich mit einem Sieg in der Standartpartie beide Punkte und und mit fünf Punkten insgesamt die alleinige Führung. Es folgen Ding Liren, Aronian und Wesley So mit je vier Punkten. Ding Liren beeindruckt in der dritten Runde mit einem Sieg gegen Fabiano Caruana im Duell der Nummern Zwei und Drei der Weltrangliste. Schlecht gestartet sind Grischuk und Maxime Vachier-Lagrave. Beide haben je zweimal 0,5:1,5 verloren und einmal 0:2. Heute ist beim Norwaychess ein Ruhetag. Die vierte Runde beginnt am Samstag um 17:00 Uhr. (wk, Foto: Turnierseite)
TurnierseiteRegulativ

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt