German English Russian Spanish

Fotogalerie

160215 op GrazMarkus Ragger ist mit seinem Klub Novoborsky der Titel in der tschechischen Extraliga wohl nicht mehr zu nehmen. Nach sechs Siegen aus sechs Runden führt das Team mit 18 Punkten und gewaltigen fünf Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger. Zwei Punkte aus den verbleibenden drei Runden reichen bereits. Ragger trägt am vergangenen Wochenende zwei Siege zum guten Gelingen bei. Am Samstag gewinnt Ragger gegen den Deutschen Roven Vogel, am Sonntag das Österreicher-Duell gegen Valentin Dragnev. Das Wiener Talent spielt gemeinsam mit David Shengelia für den SK Duras BVK Kralovo Pole. Shengelia muss im Match gegen den Ragger Klub eine Niederlage gegen den Weltklassemann Hao Wang hinnehmen. Zuvor remisierte Shengelia gegen Lukáš Černoušek, während Dragenv gegen Jan Bernášek verliert. Das Match gegen Unichess wird aber 5:3 gewonnen. Das Team liegt mit drei Siegen bei drei Niederlagen im guten Mittelfeld. (wk)
Website, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner