German English Russian Spanish

Fotogalerie

170430 BL GERDie deutsche Bundesliga spielt von Samstag bis Sonntag in Berlin erstmals eine gemeinsame Schlussrunde für "Herren" und Frauen". In der Bundesliga sicherte sich gestern die OSG Baden-Baden mit einem 7:1 gegen die SG Speyer-Schwegenheim vorzeitig den Titel und bietet den Zusehern mit Aronian, Anand und Kasimdzhanov an den Spitzenbrettern auch absolute Topstars. Titelverteidiger Solingen, der Klub von Markus Ragger, kommt gegen Mülheim Nord zu einem knappen 4,5:3,5 Erfolg. Ragger verliert aber mit Schwarz gegen Michael Feygin. Solingen kämpft mit Hockenheim und Schwäbisch Hall noch um die Plätze. Valentin Dragnev verliert mt Bayern München ein wichtiges Abstiegsduell im Bayern-Derby gegen MSA Zugzwang 82, den Klub von Stefan Kindermann. Dragnev remisiert dabei gegen Leon Mons, Kindermann gegen Christian Gabriel. Derzeit liegt Zugzwang am rettenden 12. Platz. Bayern braucht noch einen Mannschaftserfolg zum Klassenerhalt. Ein Erfolgserlebnis gibt es für SF Berlin 1903 mit einem 4,5:3,5 gegen SK König Tegel. Peter Schreiner wird mit einem Sieg in der längsten Partie des Tages gegen Martin Brüdigam zum Matchwinner und wahrt die Chance auf eine GM-Norm. In der deutschen Frauenbundesliga gewinnen Lisa Hapala und Maria Horvath mit SG Augsburg gegen Bayern München mit 3,5:2,5. Hapala gewinnt am Spitzenbrett gegen Elena Boric, Horvath verliert am fünften Brett gegen Vidonyak. Augsburg liegt nun vor Bayern am drittletzten Platz und kämpft noch gegen den Abstieg. Die heutige vorletzte Runde beginnt in Berlin um 14:00 Uhr. Live-Übertragungen der Partien gibt es bei chess24 und ChessBase. (wk, Foto: ChessBase)
Deutsche Schachbundesliga

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport