German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Internationales

161002 tal mem r5Anish Giri ist der Mann der Stunde in Moskau. Der Niederländer feiert in der vierten Runde mit Schwarz gegen Peter Svidler seinen dritten Sieg in Serie und übernimmt damit die alleinige Tabellenführung da Ian Nepomniachtchi gegen Levon Aronian über ein Remis nicht hinaus kommt. Das Schlagermatch der Ex-Weltmeister gewinnt Vladimir Kramnik mit Italienisch gegen Vishy Anand. Der dritte Sieger der vierten Runde war Chao Li. Der Chinese holt gegen Gelfand seinen ersten Sieg. In der gestrigen fünften Runde festigt Giri seine Führung mit einem Remis im direkten Duell mit seinem ersten Verfolger Nepomniachtchi. Der einzige Sieger der Runde ist Anand. Er gewinnt in einem Rossolimo Sizilianer gegen eine schwer angeschlagenen Gelfand. Es ist bereits die vierte Niederlage des WM-Finalisten von 2012. Vier Runden vor Schluss führt Giri mit vier Punkten vor Nepomniachtchi (3,5) sowie Anand und Li (je 3). Die sechste Runde beginnt heute um 14:00 Uhr MEZ. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite (Russisch), Live-Übertragung: ChessBaseChess24.com (inkl. Live-Kommentierung)

160930 tal mem r3Erste Runde: ein Sieg. Zweite Runde: zwei Siege. Dritte Runde: drei Siege. So könnte es in Moskau beim Tal Memorial weiter gehen. In der gestrigen dritten Runde kommen Mamedayrov, Nepomniachtchi und Giri zu Siegen. Mamedyarov gewinnt gegen Boris Gelfand rasch im Angriffsstil. Gelfand gerät wie schon in der zweiten Runde gegen Giri früh in Zeitnot und kann die Stellungsprobleme dann nicht mehr lösen. Technische Siege in langen Endspielen fahren Ian Neopomniachtchi gegen Vladimir Kramnik und Anish Giri gegen Evgeny Tomashevsky ein. Besonders beeindruckte wie Nepomniachtchi eine scheinbar völlig ausgeglichene Stellung gegen Kramnik gewinnt. Das ist überlicherweise die große Stärke des Ex-Weltmeisters. Anand erlangt gegen Li mit Schwarz eine gute Stellung. Der Chinese hält die Stellung aber im Gleichgewicht und Anand entscheidet sich für eine Remisabwicklung. Ein Unentschieden gibt es auch zwischen Aronian und Svidler, wobei Aronian gute praktische Chancen hatte. In der Tabelle führen Nepomniachtchi und Giri mit je 2,5 Punkten vor Anand (2). Svidler, Li, Aronian und Mamedyarov halten die 50%-Marke. Heute kommt es in Moskau ab 14:00 MEZ zum Schlager zwischen den beiden Ex-Weltmeistern im Feld. Kramnik trifft auf Anand. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite (Russisch), Live-Übertragung: ChessBaseChess24.com (inkl. Live-Kommentierung)

160928 tal mem r2In der zweiten Runde des Tal Memorials in Moskau kommen Vishy Anand und Anish Giri zu Siegen. Anand zeigt in einer spanischen Partie gegen Shakriyar Mamedyarov nach einem Figurenopfer des Aserbaidschaners seine saubere Technik und ein studienartiges Finale. Anish Giri gelingt gegen Boris Gelfand endlich wieder ein Sieg in einem hochkarätigen Turnier. Im Kandidatenturnier in Moskau war er zuletzt sieglos geblieben. Gelfand umschifft die Grünfeld Verteidigung, kommt aber früh in Zeitnot. Genau in dieser Phase verschäft der Holländer mit einem Bauernopfer die Stellung. Gelfand kann bei knapper Zeit die Stellungsprobleme nicht lösen. Anand und Giri schließen in der Tabelle zu Nepomniachtchi auf. Der Sieger des ersten Spieltags remisiert mit Schwarz gegenn Svidler ebenso wie Tomashevsky gegen Aronian und Kramnik gegen Chao Li. Die dritte Runde beginnt morgen Donnerstag um 14:00 Uhr MEZ. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite (Russisch), Live-Übertragung: ChessBaseChess24.com (inkl. Live-Kommentierung)

160927 tal mem r1Ian Nepomniachtchi nimmt seine gute Form von der Schach-Olympiade, wo er acht Punkte aus zehn Partien holte, zum Tal Memorial nach Moskau mit und überfährt seinen Teamkollegen Evgeny Tomashevsky zum Auftakt in einer schottischen Verteidigung in 23. Zügen. Da alle anderen Partien mit Punkteteilungen endeten ist Nepomniachtchi der erste Tabellenführer. Spannend verlief vor allem auch die Partie zwischen zwei weiteren Russen. Peter Svidler bringt gegen Vladimir Kramniks Igel ein Figurenopfer für mehrere Bauern und scheint auf dem Weg zum Sieg. Doch Kramnik verteidigt sich mit vielen giftigen Ideen und erreicht noch die Punkteteilung. Die Begegnungen zwischen Aronian-Gelfand, Giri-Anand, und Mamedyarov-Li geraten nie ernsthaft aus dem Gleichgewicht. Begonnen hat die Runde mit einer Gedenkminute für den russischen Startrainer Mark Dvoretzky, der nach einer Meldung des russischen Verbandes gestern unerwartet verstorben ist. Die zweite Runde beginnt heute um 14:00 Uhr MEZ. Eine Live-Kommentierung gibt es bei chess24.com. (wk, Foto: chess24.com)
Turnierseite (Russisch), Live-Übertragung: ChessBaseChess24.com

160926 tal memorial ankHeute beginnt um 14:00 Uhr MEZ in Moskau das Tal Memorial. Die Idee des Turniers ist einfach. Zehn der besten Spieler der Welt kämpfen in einem Rundenturnier zu Ehren des Zauberers aus Riga, wie der mit 55 Jahren viel zu früh verstorbene Ex-Weltmeister ob seiner brillianten taktsichen Einfälle gerne genannt wird. Am Start sind Vladimir Kramnik (4. der Weltrangliste), Levon Aronian (5.), Viswanathan Anand (8.), Shakhriyar Mamedyarov (11.), Anish Giri (12.), Li Chao (17.), Peter Svidler (18.), Boris Gelfand (19.), Ian Nepomniachtchi (21.) und Evgeny Tomashevsky (27.). Gestern fand zum Aufwärmen bereits ein Blitzturnier statt, mit dem zudem die Startnummern für das Turnier vergeben wurden. Mamedyarov war eine Klasse für sich und deklassierte mit 7,5 Punkten aus 9 Partien den Rest des Feldes. Aronian wird mit zwei Punkten Rückstand Zweiter, Svidler, Giri und Nepomniachtchi folgen mit jeweils fünf Punkten. Diese fünf Spieler werden im klassischen Schach jeweils fünf Weißpartien haben. Das Turnier wird bei Chess24.com (und voraussichtlich bei ChessBase) live übertragen. (wk, Foto: chess24.com)
Turnierseite (Russisch), Live-Übertragung: ChessBase, Chess24.com

Partner