German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Internationales

wk 150117 wijk r6Magnus Carlsen stellt im gestrigen Schlager der Runde zwischen den Nummern eins und zwei der Weltrangliste die Rangordnung klar. Der Weltmeister feiert gegen Fabiano Caruana mit Schwarz seinen dritten Sieg in Serie. In einem Sizilianer greift der Italiener zur Rossolimo Variante, die Carlsen gerne selbst mit Weiß spielt. In einem spannenden Mittelspiel zerstört Caruana die schwarze Struktur, Carlsen hingegen setzt alles auf Königsangriff. Gegen Ende der Zeitkontrolle greift Caruana in einer wohl haltbarer Stellung fehl und erlaubt Carlsen ein hübsches Finale. Carlsen liegt nun mit vier Punkten aus sechs Partien hinter Ivanchuk, der nach einem Remis gegen Saric bei 4,5 Punkten hält, gemeinsam mit Wojtaszek und So am geteilten zweiten Platz. Ein Schwarzsieg gelang gestern auch So gegen Jobava, der völlig außer Form ist. Vachier-Lagrave holt sich von Ding in einer spannenden Partie in der Caro-Kann Vorstoßvarianten den ganzen Punkt. Alle anderen Partien endeten remis. Heute kommt es ab 13:30 Uhr zum Duell Weltmeister gegen Weltmeisterin. ChessBase kommentiert alle Partien der A-Gruppe am Fritz-Server live in Deutsch und Englisch. Die Kommentare sind für Premium Mitglieder kostenlos. Premium Account im ChessBase Shop kaufen... (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite

wk 150116 wijk r5Radoslaw Wojtaszek ist der Mann der Stunde in Wijk aan Zee. Die polnische Nummer 1 zeigt keine Scheu vor großen Namen und besiegt nach der Nummer 1 der Weltrangliste, Magnus Carlsen, gestern mit Fabiano Caruana auch die Nummer 2. Das dürfte in einem Turnier schon lange keinem mehr gelungen sein. Überraschenderweise wählt auch Caruana gegen Wojtaszek die Leningrader Variante der Holländischen Verteidigung. Erneut war das aber keine gute Idee. Zurück im Turnier ist Magnus Carlsen. Der Weltmeister zeigt sich gestern gegen Levon Aronian wieder von seiner stärksten Seite und kann nach seinem zweiten Sieg in Folge um den Turniersieg mitkämfpen. Heute kommt es in Wijk zum großen Schlager Caruana gegen Carlsen. Ein erster Sieg gelingt Anish Giri gegen Baadur Jobava, der eine gute Stellung im Königsinder erreicht. Eine von Jobava geplante Remisabwicklung hat aber ein taktisches Loch. Der Georgier bleibt nach fünf Runden bei einem Remis in der Turnierabelle das Schlusslicht. Ebenfalls seinen ersten Sieg feiert Teimour Radjabov mit Schwarz gegen Ivan Saric. Tabellenführer Ivanchuk remisiert mt Schwarz gegen Ding. Remisen gibt es auch zwischen Vachier-Lagrave und Van Wely sowie zwischen So und Weltmeisterin Hou. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

 wk 150114 wijk r4Blendend disponiert zeigt sich Vasil Ivanchuk in Wijk aan Zee. In der vierten Runde feiert der Ukrainer seinen dritten Weiß-Sieg gegen Sizilianisch. Gestern pflügte Ivanchuk genauso beeindruckend durch die Najdorf Verteidigung von Vachier-Lagrave wie tags zuvor gegen den Scheveningen Aufbau von Van Wely. Ansonsten hatten in der vierten Runde die Schwarzspieler das bessere Ende für sich. Magnus Carlsen packt in seiner dritten Schwarzpartie mit Grünfeld endlich eine Hauptvariante aus. Der Weltmeister kompliziert geschickt die Stellung als beim Holländer die Zeit knapp wird und fährt seinen ersten Sieg im Turnier ein. Das georgische Kreativ-Genie Baadur Jobava übertreibt es gegen den Kroaten Ivan Saric erneut und verliert ebenso wie Teimour Radjabov gegen den Chinesen Liren Ding in einer königsindischen Verteidigung. Ding war Mitglied der chinesischen Olympiamannschaft die im Vorjahr erstmals die Schach-Olympiade in Tromsö gewinnen konnte. Remisen gibt es in der vierten Runde in Wijk zwischen Aronian und Wojtaszek, Caruana und So sowie zwischen Hou und Giri. Heute ist der erste Ruhetag, die fünfte Runde startet morgen um 13:30 Uhr. Die Schlagerpaarung lautet: Carlsen gegen Aronian. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite

wk 150112 wijk r3Die dritte Runde in Wijk aan Zee hatte es so richtig in sich. Am Ende lachen die Weiß-Spieler mit vier Siegen bei drei Remisen. Die Sensation des Tages ist der Sieg von Radoslaw Wojtaszek gegen Magnus Carlsen. Erneut spielt Carlsen unkonventionell, erhält aber in einem holländischen Leningrader rasch Probleme, die er letztlich nicht lösen kann. Die zweite Überraschung ist ein hübscher Sieg des Neo-Amerikaners Wesley So gegen Levon Aronian. So umgeht die Berliner Verteidigung mit Schottisch. Nach einem taktischen Versehen verliert Aronian eine Figur und trotz heftiger Gegenwehr die Partie. Carlsen und Aronian liegen damit nach drei Runden bei jeweils einem Punkt. An der Spitze schließt Vassily Ivanchuk mit einem eindrucksvollen Sieg gegen Van Wely zu Caruana auf. Beide halten bei 2,5/3. Caruana gerät mit Schwarz gegen Giri zwar unter Druck kann aber trotz einer Qualität weniger die Partie halten. Der vierte Sieg des Tages gelingt Ding gegen Jobava, der einen ganz schlechten Tag erwischt und schon nach 15 Zügen praktisch auf Verlust steht. Ein erstes Remis gelingt Weltmeisterin Yifan Hou gegen Saric. Remis endet auch die Parie zwischen Vachier-Lagrave und Van Wely. Heute startet die vierte Runde um 13:30 Uhr. ChessBase kommentiert alle Partien der A-Gruppe am Fritz-Server live in Deutsch und Englisch. Die Kommentare sind für Premium Mitglieder kostenlos. Premium Account im ChessBase Shop kaufen... (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite

wk 150110 wijk r1Wijk aan Zee beginnt mit einer spannenden ersten Runde. In der Schlagerpaarung trennen sich Lokalmatador Anish Giri und Weltmeister Magnus Carlsen mit einem Remis. Carlsen wählte wieder eine seltene Eröffnung mit Schwarz, die Partie bleibt aber stets im Gleichgewicht. Einen raschen Ausgleich mit baldigem Remis schafft auch Aronian mit Italienisch gegen Saric. Hartumkämpfte Remisen gibt es in einem Najdorf Sizilianer zwischen So und Wojtaszek und in einer Pirc Verteidigung zwischen Radjabov und Van Wely. Fabiano Caruana beginnt 2015 mit einem Schwarzsieg gegen Liren Ding. Es ist zugleich der rascheste Sieg der Runde. Einen ganzen Punkt holt auch Vachier-Lagrave gegen die französische Verteidigung von Yifan Hou. Dritter Sieger des Tages ist Vassily Ivanchuk gegen Baadur Jobava. Dabei hatte Jobava in einem Kalashnikov Sizilianer mit Schwarz bessere Chancen, berechnet am Ende aber den Übergang in ein Bauernendspiel falsch und stellt die Partie damit ein. Heute haben die großen Drei ihren ersten Auftritt mit Weiß. Carlsen spielt gegen So, Caruana gegen Saric und Aronian gegen Giri. Die Runde beginnt um 13:30 Uhr. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt