German English Russian Spanish

Fotogalerie

Blog Internationales

150912 world cupIn Baku findet vom 11. September bis 5. Oktober 2015 der World Cup statt. Gespielt wird im K.O.System mit 128 qualifizierten Spielern aus allen Kontinenten. Die beiden Finalisten qualifizieren sich für das Kandidatenturnier. In der ersten Runde müssen heute gleich 48 Spieler nach einem 1:1 im Standardschach in das Tie-Break mit Schnell- und Blitzpartien. Während sich die Mehrheit der Topstars bereits klar für die zweite Runde qualifiziert hat müssen andere wie Alexander Grischuk (Nummer 7), Dmitry Jakovenko (10) oder Evgeny Tomashevsky (12) in den Stichkampf. Der frühere WM-Finalist Boris Gelfand wurde vom chilenischen Meister Cristobal Henriques ebenfalls ein 1:1 abgerungen. Bemerkenswerte Comebacks nach einer Erstrundenniederlage gelangen Leinier Dominguez gegen Federico Perez, Alexander Moiseenko gegen Lu Shanglei und dem auch in Österreich gut bekanntem Milos Perunoivic gegen den klar höher eingeschätzten Chinesen Wang Hao. Ein überraschendes Ausscheiden muss Gata Kamsky gegen Hrant Melumyan, den Graz Open Sieger 2014, hinnehmen. Die Stichkämpfe beginnen heute um 15:00 Uhr Ortszeit (12:00 Uhr in Österreich) und werden auf der Turnierseite live übertragen und kommentiert. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

150903 sinquefield cupLevon Aronian sichert sich mit einem sicheren Schwarzremis gegen Veselin Topalov den alleinigen Sieg beim Sinqufield Cup 2015 und 13 Punkte für Gesamtwertung der Grand Chess Tour. Der Zugewinn von 19 Elopunkten bringt Aronian zudem in der "Live-Rating-List" zurück in die Top-10. 2748 Punkte bedeuten den siebenten Platz hinter Carlsen, Nakamura, Topalov, Anand, Giri und Caruana. Aus den Top-10 rausgeflogen ist hingegen Wesley So. Er hat in St. Louis 12 Punkte verloren und findet sich jetzt am 12. Platz wieder. Der einzige Sieg in der Schlussrunde gelingt Nakamura gegen Grischuk in einer sehenswerten Partie. Nakamura erreicht damit nach Feinwertung hinter Carlsen noch den dritten Platz vor Vachier-Lagrave und Giri (alle 5 Punkte). In der Gesamtwertung der Tour rettet Topalov vor dem Finale in London mit 17 Punkten knapp die Führung vor Nakamura (16), Aronian (15) und Carlsen (14). Diese Spieler können aus eigener Kraft noch den Gesamtsieg schaffen, da der Sieger jeweils 13 Punkte bekommt, der Zweite "nur" 10 Punkte. Die Entscheidung wird beim Chess Classic in London vom 4. bis 13. Dezember fallen. Vorbildlich war die Live-Kommentierung der Veranstaltung in St. Louis. Schach wurde lebhaft und spannend einem breiten Publikum im Internet näher gebracht. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite, Grand Chess Tour
Videokommentar der Runde von Daniel King

150901 sinquefield cupDie Vorschlussrunde des Sinquefieldscup entpuppt sich als Remisrunde, wobei insbesondere die Partien Carlsen gegen Nakamura und Giri gegen Caruana lange umkämpft waren. Carlsen hat die ganze Partie gegenüber Vorteil gegen Nakamura und kann zwei Läufer für einen Turm tauschen. Als er seinen verbleibenden Turm tauschen lässt ist sein Vorteil aber nur mehr theoretischer Natur. Praktisch hat Nakamura keine Probleme die Stellung zu halten. Giri muss sich nach einer Ungenauigkeit gegen Caruana in ein Turmendspiel mit einem Bauern weniger retten. Es entsteht aber eine theoretische Remisstellung und Caruana stellt bald seine Gewinnversuche ein. Der Sieger der Remisrunde ist somit klar der Tabellenführer. Aronian bleibt mit seinem Remis einen Punkt vor seinen Verfolgern und kann in der heutigen Schlussrunde nur mehr eingeholt, nicht aber mehr überholt werden. Ein Remis gegen Topalov würde ihm den Sieg sichern. Die offizielle Live-Kommentierung aller Partien ist ab 20:00 Uhr bei chess24.com zu sehen. ChessBase überträgt auf schach.de täglich live in Deutsch und Englisch. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite, Grand Chess Tour
Videokommentar der Partie Carlsen-Nakamura von Daniel King

150831 sinquefield cupArmeniens Vorkämpfer Levon Aronian ging nach einigen schwächeren Turnieren als Nummer 11 der Weltrangliste und als eloschwächster Spieler in den Sinquefield Cup. Nach seinem gestrigen dritten Sieg mit Schwarz gegen Hikaru Nakamura strahlt Aronian mit einem Punkt Vorsprung zwei Runden vor Schluss von der Tabellenspitze und ist mit einem Elogewinn von 17,7 Punkten wieder deutlich in den Top-10 der Welt. Ein glanzvolles Comeback. Schwer enttäuscht war hingegen Weltmeister Magnus Carlsen nach seiner zweiten Turnierniederlage gegen Alexander Gischuk. Giri, wie Aronian ungeschlagen, Grischuk, Carlsen und Vachier-Lagrave bilden die Gruppe der Verfolger mit jeweils vier Punkten aus sieben Partien. Heute trifft Aronian auf Anand, Carlsen auf Nakamura, Giri auf Caruana, Gischuk auf Vacher-Lagrave und so auf Topalov. Die offizielle Live-Kommentierung aller Partien ist ab 20:00 Uhr bei chess24.com zu sehen. ChessBase überträgt auf schach.de täglich live in Deutsch und Englisch.  (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite, Grand Chess Tour
Videokommentar der Partie Nakamura-Aronian von Daniel King

150830 sinquefield cupFaszinierendes Schach bietet die Weltklasse beim Sinquefield Cup. In der gestrigen sechsten Runde endet die Schlagerpartie zwischen den Führenden Levon Aronian und Magnus Carlsen nach einigen genauen Zügen des Weltmeisters rasch mit einem Remis, aber in den anderen Begegnungen war einiges los. Die Partie der Runde gelingt eindeutig Hikaru Nakamura. Er beweist mit einem taktischen Feuerwerk gegen Wesley So warum der klassische Königsinder mit Weiß so seine Tücken haben kann und schafft eine Musterpartie für die schwarze Spielweise. Alexander Grischuk trickst Fabiano Caruana in einem Lf4 Damengambit mit einer kleinen Zugumstellung aus. Caruana forciert das Geschehen mit einem Figurenopfer. Sein breit angelegter Angriff geht aber ins Leere und Grischuk feiert mit einer starken Partie seinen ersten Sieg. Der dritte Sieg des Tages gelingt Maxime Vachier-Lagrave gegen Veselin Topalov. MVL folgt einer Partie von Saric und knackt die Berliner Verteidigung eindrucksvoll. Giri erreicht gegen Anand leichten Vorteil, vereinfacht aber ins Remis. Heute spielen Carlsen gegen Grischuk und Nkamura gegen Aronian. Die offizielle Live-Kommentierung aller Partien ist ab 20:00 Uhr bei chess24.com zu sehen. ChessBase überträgt auf schach.de täglich live in Deutsch und Englisch. (wk, Foto: ChessBase)
Turnierseite, Grand Chess Tour
Videokommentar der Partie So-Nakamura von Daniel King

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt