German English Russian Spanish

Fotogalerie

160329 grenke op raggerDas erste GRENKE Chess Open endete mit einer faustdicken Überraschung. Matthias Blübaum belegte den ersten Platz und düpierte dabei die versammelte Weltelite. Der deutsche Großmeister hatte am Ende 7,5 Punkte auf dem Konto und ließ fünf weitere Spieler mit der gleichen Punktzahl dank der besseren Buchholzwertug hinter sich. Der zweite Platz geht an Vladimir Fedoseev (Russland). Den dritten Platz teilen sich Nikita Vitiugov (Russland) und der im Turnier lange Führende Milos Perunovic (Serbien). Ni Hua (China) und Francisco Vallejo Pons (Spanien) landeten auf Platz fünf und sechs. Markus Ragger kämpft in der Schlussrunde mit Schwarz gegen Blübaum noch um den Turniersieg, aber die Partie endet Remis und Ragger muss sich mit dem guten 7. Rang im 566 Teilnehmer großen Feld zufrieden geben. Ragger bleibt ungeschlagen und holt wieder ein paar Punkte für die Weltrangliste. Georg Fröwis landet mit 6,5 Punkten um 46. Platz, Florian Schwabeneder und Robert Kreisl holen jeweils sechs Punkte. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

Partner