German English Russian Spanish

Fotogalerie

180225 BL GER logoIn der 10. Runde der deutschen Schach-Bundesliga kam es heute zum großen Schlager zwischen Titelverteidiger OSB Baden-Baden und der SG Solingen. Das Team von Markus Ragger gewinnt dieses Match auf Augenhöhe knapp mit 4,5:3,5 und setzt sich in der Tabelle mit 19 Punkten an die Spitze. Bisher hatte Solingen nur eine Punkteteilung gegen Werder Bremen zugelassen, ebenso wie die OSG Baden-Baden überraschend gegen den Hamburger SK. Die heutige Begegnung der beiden Titelkandidaten brachte sieben Remisen, davon jenes von Ragger am dritten Brett gegen den Polen Radoslaw Wojtaszek. Den Sieg für Solingen sichert Erwin L´Ami mit seinem Erfolg gegen Arkadij Naiditsch. Solingen scheint nun auf Titelkurs, allerdings sind noch fünf Runden zu spielen. Am Samstag feierte Solingen einen 7,5:0,5 Kantersieg gegen die SG Speyer-Schwegenheim. Ragger gewann mit Schwarz gegen Lev Yankelevich. Peter Schreiner gelingen an diesem Wochenende für SF Berlin 1903 ebenso zwei Remisen wie Stefan Kindermann für MAS Zugzwang. Berlin gewinnt heute gegen SV Mühlheim mit 5:3, Zugzwang holt gegen Werder Bremen ein überraschendes 4:4. In der Tabelle liegt Berlin mit 10 Punkten am 9. Platz, Zugzwang mit vier Punkten am 15. Platz, das ist der Vorletzte. Die direkten Duelle der Abstiegskandidaten stehen noch aus. (wk, Foto: Schachbundesliga)
Website Deutsche Schachbundesliga

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt