German English Russian Spanish

Fotogalerie

160222 bl GERMarkus Ragger ist mit Solingen in der deutschen Bundesliga weiter auf Titelkurs. Im großen Schlager gegen Meister OSG Baden-Baden holt Raggers Team ein harterkämpftes 4:4 und bleibt in der Tabelle mit besserer Zweitwertung in Führung. Baden-Baden ging in Bestbesetzung mit Anand, Aronian und Adams an den Spitzenbrettern als Favorit in die Begegnung. Allerdings geht Solingen durch einen Sieg von Robin Van Kampen gegen Radoslaw Wojtaszek mit 1:0 in Führung und setzt den Meister unter Druck. Richard Rapport spielt zudem Levon Aronian an die Wand. Da sieht es für Solingen gut aus. Doch dann wendet sich das Blatt. Etienne Bacrot gleicht gegen Pedrag Nikolic aus und Peter Svidler bringt Baden-Baden gegen Jan Smeets in Führung. Alle anderen Partien, darunter jene von Markus Ragger gegen Michael Adams enden mit Remis, nur Rapport spielt noch gegen Aronian. Allerdings hat sich sein Vorteil inzwischen nahezu verflüchtigt. Doch das ungarische Kreativgenie findet wieder zu seinem Spiel und sichert Solingen den wichtigen Punkt zum 4:4. Das Titelduell geht daher weiter. Sind beide Teams in der Schlusstabelle punktegleich an der Spitze muss ein Stichkampf entscheiden. Tags zuvor kam es in der Begegnung Solingen gegen Bayern München zu einem Österreicherduell, das Ragger gegen Florian Mesaros für sich entscheidet. Valentin Dragnev holt für Bayern gegen Trier eine Remis gegen Rüdiger Seger. Im Duell gegen Solingen hat er aber gegen Robin Van Kampen das Nachsehen. Nach zwei Niederlagen steckt Bayern im Abstiegskampf fest. (wk, Foto: Facebook)
Deutsche Schach-Bundesliga: Website, Facebook

Partner