German English Russian Spanish

Fotogalerie

180813 riga opRobert Kreisl gelingt beim "University-Open" in Riga mit einer Performance von 2629 seine zweite Norm für den Titel eine Großmeisters. Zum Auftakt gelingen dem Steirer zwei "Pflichtsiege", darauf folgen vier Partien gegen Großmeister in denen Kreisl mit zweieinhalb Punkten den Grundstein für die Norm legt. Einem Remis gegen den Deutschen Jan-Christian Schröder folgt ein Sieg gegen dessen Landsmann Dmitrij Kollars. Die einzige Niederlage im Turnier gegen Ilia Smirin kann Kreisl mit einem Sieg gegen den Esten Kado Kulaots sofort wieder wettmachen und einen weiteren Sieg gegen den ungarischen IM Florian Kaczur nachlegen. Zwei Remisen gegen den Deutschen Alexander Donchenko und den Spanier Cazorla Pere Garriga sichern die Norm und einen elften Platz im Endklassement. Eine tolle Platzierung für den am 50. Platz der Startrangliste gesetzten Österreicher. Der Turniersieg geht mit je siebeneinhalb Punkten an die Armenier Robert Hovhannisyan und Manuel Petrosyan. Sieben Spieler folgen punktegelich mit jeweils sieben Punkten.  Valentin Dragnev spielt im Rahmen seiner Erwartung und beendet das Turnier mit sechs Punkten am 32. Platz.   (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite, Ergebnisse bei Chess-Results

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt