German English Russian Spanish

Fotogalerie

Gut lachen hat Peter Swidler. Der mehrfache russische Champion landete zuletzt beim Kandidatenturnier hinter Carlsen und Kramnik auf Rang 3 und ist nun auch frischgebackener Doppel-Mannschafts-Meister. Nach dem Titelgewinn mit OSG Baden-Baden in Deutschland reüssiiert Swidler mit St. Petersburg in der russischen Meisterschaft dank besserer Zweitwertung vor Malakhit und Yugra. Swidler erzielt am Spitzenbrett 3/5 gegen Eloschnitt von 2747. Vitiguov, Dominguez, Movsesian und  Efimenko sind die weitere hochkarätigen Stützen des Teams. Das beste Einzelergebnis gelingt aber Alexander Grischuk mit 5/6 für Malakhit gegen einen Eloschnitt von 2707. Im Damenbewerb gewinnt Yugra mit Ushenina und Pogonina an den Spitzenbrettern vor SHSM Moskau. Auch hier entscheidet erst die Zweitwertung. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierwebsite
Ergebnisse bei Chessresults: RUS-Team Herren, RUS-Team Damen

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt