German English Russian Spanish

Fotogalerie

170812 Sinqufield R9Maxime Vachier-Lagrave gewinnt beim Sinquefield Cup in St. Louis in der Schlussrunde gegen Ian Nepomniachtchi und sichert sich damit seinen ersten Erfolg in einem Turnier der höchsten Katagorie. Die Ausganslage am Finaltag war extrem spannend. Gleich fünf Spieler hatten noch Chancen auf den Turnierieg. Als erster war Vishy Anand aus dem Rennen. Er remisiert mit Schwarz gegen Wesly So und kann aufgrund der Zweitwertungen auch bei günstigstem Verlauf nicht mehr gewinnen. Magnus Carlsen beweist mit einem Sieg gegen Levon Aronian, dass er seine besten Leistungen bringen kann, wenn es darauf ankommt. Eine bittere Niederlage für den Armenier. Er fällt auf den vierten Platz zurück. Carlsen gewinnt zwar erneut kein Top-Turnier, sollte nach diesem zweiten Platz in der Gesamtwertung der Grand Chess Tour nach seinen Siegen in Paris und Leuven aber kaum noch zu stoppen sein. Das nächste Highlight der Grand Chess Tour beginnt bereits am kommenden Montag mit dem St. Louis Rapid and Blitz. Schachlegende  Garry Kasparov wird mit einer Wildcard ein Comeback feiern. Am Start sind zudem Caruana, Karjakin, Nakamura, Anand, Nepomniachtchi, Aronian, Navara, Le Quang Liem und Dominguez. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite Sinquefield CupGrand Chess Tour 2017

Partner