German English Russian Spanish

Fotogalerie

161211 London r2Der Amerikaner Wesly So erwischt bei der Chess Classic in London mit zwei Siegen gegen Hikaru Nakamura und Michael Adams einen Traumstart. Er führt damit alleine in London vor Anand, Caruana, Kramnik und Aronian und ist zugleich auf dem besten Weg zum Gesamtsieg in der Grand Chess Tour. Erstmals überschreitet So auf der inoffiziellen "Live Rating" Liste auch die 2800-er Elogrenze. Adams und Topalov müssen hingegen in den ersten beiden Runden zwei Niederlagen einstecken. Neben So verliert Adams in der ersten Runde gegen Aronian, wobei der Engländer erst in der Zeitnotphase eine ausgeglichene Stellung einstellt. Topalov verliert zuerst das Prestigeduell gegen Kramnik nach einer zweifelhaften Eröffnungswahl. Gestern spielt er gegen Caruana die französische Vorstoßvariante und unterliegt nach wechselhaftem Spielverlauf mit einer Fehlkalkulation am Ende der Partie. Ein feiner Sieg gelingt Vishy Anand gegen den Najdorf-Experten Maxime Vachier-Lagrave mit der aktuell vielgespielten h3-Variante. Anand kommt mit einem neuen Konzept. "MVL" findet am Brett nicht das beste Gegenspiel, erlangt nach einer Ungenauigkeit des Inders aber doch eine gleiche Stellung. Anand opfert schließlich die Qualität und gewinnt die Partie nach einem Fehler des Franzosen. Einziger Spieler ohne Gewinn- oder Verlustpartie ist Anish Giri. Er remisiert gegen "MVL" und Nakamura. Die dritte Runde beginnt heute um 17:00 Uhr MEZ. Sie wird auf der Turnierseite und bei ChessBase Live übertragen und kommentiert. (wk, Foto: Turnierseite)
TurnierseiteGrand Chess Tour

Partner