German English Russian Spanish

Fotogalerie

170411 US chWesley So gewinnt in St. Louis erstmals die Meisterschaften der USA. Der favorisierte Weltranglisten-Zweite holtt in den elf Runden drei Siege bei acht Remisen und teilt nach spannenden Schlussrunden überraschend mit Alexander Onischuk den erste Platz. Im Stichkampf setzt sich So in zwei Schnellpartien mit 1,5:0,5 durch. Onischuk kann zu Recht hadern. In der ersten Partie hat er mit Schwarz eine aktive Stellung, verliert aber in Zeitnot und in der Zweiten verpasst er gar eine Gewinnstellung. So gelingt eine Festung und der Titelgewinn, der mit 50.000 Dollar Preisgeld dotiert ist. Onischuk kann sich mit 35.000 für den Zweiten trösten. Den dritten Platz teilen Akobian, Nakamura und Caruana. Nakamura und Caruana sind erst gegen Ende des Turniers in Fahrt gekommen und hätten bei besserer Chancenauswertung noch um den Titel mitspielen können. Im Frauenbewerb sichert sich Sabina Foisor mit einem Sieg in der Schlussrunde den Titel und ein Preisgeld von 25.000 Dollar. Titelverteidigerin Nazi Paikidze verpasst mit einer Niederlage gegen Jennifer Yu die Chance auf die Titelverteidigung sichert aber das zweite Preisgeld in Höhe von 18.000 Dollar vor der Seriensiegerin Irina Krush. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite US-Meisterschaften

Partner