German English Russian Spanish

Fotogalerie

170123 wijk r8Dem20-jährigen Ungarn Richard Rapport gelingt nach ein paar Enttäuschungen, darunter insbesondere eine verpasste Glanzpartie gegen So, in der achten Runde des Tata Steel Masters ausgerechnet gegen Weltmeister Magnus Carlsen sein erster Sieg im Turnier. Rapport spielt diesmal solide und als Carlsen mit Gewinnabsichten seinen d-Bauern nach vorne jagd, kann Rapport diesen gut blockieren und dann im Zentrum entscheidend durchbrechen. Die Sensation ist perfekt. Für Carlsen ist es nach dem verpassten Matt gegen Giri ein zweiter Rückschlag in Folge. Ein glanzvoller Sieg gelingt auch Levon Aronian gegen Anish Giri. Er opfert im Stile seines armenischen Landsmannes und Ex-Weltmeisters Tigran Petrosian eine Qualität und erhält dafür einen starken Läufer auf d6, der sich als stärker erweist als der schwarze Turm. Die Überraschung des Turniers ist aber weiter der Inder Baskaran Adhiban. Gestern gewinnt er erneut mit sehenswertem Angriffsspiel gegen Dmitri Andreikin. In der Tabelle führt nach einem Remis weiter Wesley So mit 5,5 Punkten vor Pavel Eljanov (5) sowie Wei, Aronian, Carlsen, Adhiban und Karjakin (alle 4,5). Im Challengers gewinnt gestern nur Dobrov gegen Tingjie, alle anderen Partien enden mit Remisen, darunter jene zwischen Smirin und Ragger. In der Tabelle bleibt damit alles beim alten. Ragger und Jones führen mit 6/8 vor Smirin (5,5) sowie Lu und Xiong (beide 5). Heute ist in Wijk ein Ruhetag. Die neunte Runde folgt morgen, Dienstag. Markus Ragger trifft auf den Norweger Aryan Tari. Im Masters steht Carlsen gegen Van Wely wohl unter Siegzwang will er das Turnier noch gewinnen. Die Runde startet im Masters diesmal um 14:00 Uhr. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite (mit Live-Kommentaren)Fotos bei Facebook
Daniel Kings Videokommentar der 8. Runde (Youtube)

Partner