German English Russian Spanish

Fotogalerie

170120 wijk r5Nach dem Ruhetag am Mittwoch übersiedelte das "Masters" für die fünfte Runde des Tata Steel nach Rotterdam. Gespielt wurde im Stadion von Feyenoord, dem holländischen Tabellenführer. Offenbar inspiriert von der Umgebung zeigen sich die Topstars in Kampfeslaune. Die Sensation des Tages ist  eine Niederlage von Sergey Karjakin gegen Baskaran Adhiban. Der Inder überrascht den WM-Finalisten und spielt erstmals überhaupt die französische Verteidigung. Ein neuer Plan stellt den Russen vor Probleme, die er am Brett nicht lösen kann. Ein feiner Schwarzsieg gelingt Armeniens Superstar Levon Aronian. Er überspielt Pavel Eljanov in einem Katalanen und stürzt den Ukrainer von der Spitze. Neuer Tabellenführer ist Wesley So nach seinem Sieg gegen Pentala Harikrishna. Der vierte Sieg in Rotterdam gelingt Wojtaszek gegen Van Wely. Für den Holländer ist es bereits die vierte Niederlage. Magnus Carlsen muss sich mit Schwarz gegen Ian Nepomniachtchi in ein Remis retten. In der Tabelle zieht er mit Eljanov gleich. In Wijk aan Zee gibt Markus Ragger im "Challengers" gegen den Chinesen Shanglei Lu ein erstes Remis ab. Ragger erreicht in einem Najdorf Sizilianer zwar Vorteil, zum Gewinn reicht es diesmal aber nicht. Er behält aber die alleinige Führung, da auch Smirin gegen Grandelius über ein Remis nicht hinauskommt. Xiong und Jones können mit Siegen den Rückstand auf einen Punkt reduzieren. Heute spielt Ragger ab 13:30 Uhr mit Schwarz gegen Gawain Jones, die Nummer Vier der Setzliste. Im Masters heißt die Schlagerpaarung Aronian gegen Carlsen. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite (mit Live-Kommentaren)Fotos bei Facebook
Daniel Kings Videokommentar der 5. Runde (Youtube)

Partner