German English Russian Spanish

Fotogalerie

160130 wijk r11In der elften von dreizehn Runden fällt im Tata Steel Masters eine Vorentscheidung um den Sieg. Als die Runde eingeläutet wurde war Carlsen in der Tabelle einen halben Punkt vor Caruana. Der Weltmeister holt gegen die russische Verteidigung von Yifan Hou keinen Vorteil aus der Stellung. Caruana scheint hingegen mit Schwarz gegen Mamedyarov auf Siegeskurs, nachdem der Aserbaidschaner einen c3-Sizilinaer mißhandelt hatte. Doch dann wenden sich die Stelllungen. Mamedyarov greift nach einem Fehler von Caruana in die Trickkiste. Der Neo-Amerikaner muss sich in eine Festung mit Turm gegen Dame retten um die Partie zu halten. Carlsen quält indessen Hou in einem gleichstehenden Damenendspiel. Offenbar wollte Hou diesem mentalen Druck ausweichen, verrechnet sich aber bei der Abwicklung in ein Bauernendspiel. Carlsen ergreift die unerwartete Chance und gewinnt in wenigen Zügen. Zwei Runden vor Schluss ist Carlsen wieder einen Punkt vor Caruana und zweieinhalb vor Ding. Der Chinese trickst Tomashevsky in einer langen Partie im Ende taktisch aus. Carlsen trifft morgen mit Schwazr auf So, Caruana auf Van Wely und Ding auf Eljanov. Die Partien werden ab 13:30 Uhr auf der Turnierseite übertragen und kommentiert. Kommentare in deutscher und englischer Sprache bietet ChessBase auf www.schach.de. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite

Partner