German English Russian Spanish

Fotogalerie

Einen überzeugenden Sieg feiert die steirische Jugendauswahl bei der BLMM 2013 in Imst. Die Steiermark besiegt in der 5. Runde  Wien mit 4,5:3,5 und beendet das Turnier ohne Punkteverlust bei den Matchpunkten undt 53,5 Brettpunkten. Der zweite Platz geht überraschend an Gastgeber Tirol. Entscheidend ist ein 4,5:3,5 in der Schlussrunde im direkten Duell mit Wien.  Die Bundeshauptstadt darf mit dem Schicksal und der Erstwertung hadern, denn nach Brettpunkten ist Wien mit 49,5 gleich um 11,5 Punkte vor den Tirolern. Auf den Plätzen landen Burgenland, Vorarlberg, Niederösterreich, Salzburg, Kärnten und Oberösterreich. Herausragende Ergebnisse gelingen Khanh Do Quoc und Vanessa Stallinger (beide Steiermark) mit jeweils 8 Punken aus 8 Partien. Überzeugend spielten auch die beiden Spitzenbretter von Wien. Christoph Menezes punktet 7,5/8, Valentin Dragnev 7/8. Am Samstag folgen in Imst die Einzelbewerbe im Schnellschach und am Sonntag jene im Blitzschach. (wk)
Ergebnisse bei Chess-Results: BLMM

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt