German English Russian Spanish

Fotogalerie

190809 mureckVom 31. Juli bis 8. August fanden im südsteirischen Mureck die 17. EU-Jugendmeisterschaften U8-U14 und das 26. Steirische Jugendopen statt. Knapp 150 Teilnehmer/innen aus 20 Nationen kämpften neun Runden lang um internationale Titel. Österreich darf sich über fünf EU-Medaillen freuen, berichtet Organisator Erich Gigerl. Oliver Kuti gewinnt überraschend in der Altersklasse U12 bei den Buben. Der steirische Elofavorit Philipp Wendl muss sich mit Rang vier begnüngen. Gleich zwei Medaillen gibt es bei den jüngsten Mädchen. Jana Antenreiter gewinnt den Bewerb U8, die österreichische Meisterin Siobhan Mensah wird Dritte. In der gleichen Altersklasse gewinnt Niklas Feiertag bei den Buben ebenso Silber wie Robert Ernst in der Klasse darüber, der U10. Zwei weitere Medaillen gehen ebenfalls auf das steirische Konto. Erfolgreichste Nation ist Bulgarien mit drei Goldmedaillen. Je einmal sind Ungarn, Holland und Polen erfolgreich. Im parallel ausgetragenen steirischen Jugendopen dominieren die Österreicher nicht nur zahlenmäßig. Richard Klopf (U10), Simon Bauer (U12), Benedikt Sohn (U14) und Fridolin Jauschneg gewinnen ihre Altersklassen, nur inder U16 geht der Sieg an den Slowenen Nejc Hanc. (wk)

Website Jugendschach
EU-Jugendmeisterschaften: ErgebnisseSpecialFotos 

Partner






Logo NADA 2018 300px


180612 logo respekt